Gib Bibeln weiter. Du kannst einen geistlichen Dominoeffekt auslösen.

Vor ein paar Jahren schrie ein Mann namens Antonio (der Name wurde geändert, um seine Arbeit zu schützen) zum Herrn: „Wenn du real bist, dann spricht zu mir!” Er war gerade im Aufzug auf dem Weg zu einem Hotelzimmer.

Er war 27 Jahre alt, hochgebildet und unterrichtete Chemie und Mathematik an einer katholischen Schule in Spanien. Er hatte von Gott gehört, kannte Ihn jedoch nicht persönlich. Der Hotelpage führte ihn in sein Zimmer, wo er eine Gideon-Bibel auf seinem Bett liegen sah. Als er fragte, warum die Bibel auf dem Bett lag, antwortet ihm der Page, dass die Bibel für diejenigen bestimmt war, die „hören wollten, dass Gott mit ihnen spricht“.

Noch am selben Tag nahm Antonio Jesus als seinen Herrn und Erlöser an, und er predigte das Evangelium seiner gesamten Familie. Innerhalb von einer Woche wurden 35 von seinen Familienmitgliedern gläubig. Parallel zu seiner Familie begann Antonio die Gute Nachricht auch anderen zu erzählen. Nach nur wenigen Wochen waren 200 Menschen wiedergeboren worden.

Und das ist noch nicht alles. Antonio begann in zwei Bezirken in Spanien in den Gefängnissen zu predigen und viele Insassen übergaben Christus ihr Leben. Mit der Zeit weitete er seine Einsätze auf andere Gefängnisse in Spanien aus und heute gibt es mehr als 100 Hausgemeinden in diesen Gefängnissen. Antonio führt immer noch jede Woche zwischen 10 und 15 Leute zum Herrn.

Die Erweckung weitet sich auch über die Grenze nach Marokko hin aus, weil muslimische Frauen in der Stadt Ceuta (spanisches Territorium in Nordafrika) Jesus kennengelernt haben. Sie gaben die Botschaft dann an andere Frauen in Marokko weiter. Durch Antonios Wirken existieren heute mehr als 100 Hausgemeinden in Marokko und es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Entwicklung nachlässt.

Weil ein einheimischer Mann das Evangelium mit seiner Familie teilte und diese Einheimischen loszogen und es ihren Freunden und Nachbarn erzählten, kamen tausende Menschen zu Jesus. Diese erstaunliche Bewegung hat sich vollkommen organisch entwickelt.

Quelle: Brittany Tedesco/JoelNews https://www.vdhs.de/index.php?shop.article.152

https://www.vdhs.de/index.php?shop.article.152

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.