Hendryk M. Broder. Zitat: “Deutschland ist ein Irrenhaus, eine geschlossene Anstalt”

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus findet einen Muslim als Kanzler für gut.

Wenn eine regierende Partei, die sich christlich nennt, solche Aussagen in die Öffentlichkeit bringt, dann könnte das ein Anzeichen göttlichen Gerichtes über unser Land sein. Es scheint nicht erst hierbei so zu sein, dass jegliches Unterscheidungsvermögen schon lange verloren gegangen ist. Gott bewahre uns, aber wenn selbst das, was sich heute “evangelikal” nennt schon in Verirrungen gefallen ist, die man vor 30 Jahren nicht für möglich gehalten hätte – soll man sich da wirklich wundern? Die Auflehnung gegen Gott eines Europas, welches die Bibel hat und doch nicht beherzigt muss im Fiasko enden, wenn nicht das Volk Gottes anfängt, Buße zu tun und das echte Evangelium zu predigen. Es fehlt ein Wort der Parteivorsitzenden. Wenn sie mit ihren Aussagen zu Karneval nicht mehr beschäftigt ist, sollte sie etwas zu dieser Aussage sagen. Mir fehlt auch eine Stellungnahme von Herrn Söder. Schließlich ist Herr Brinkhaus Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU. Ich möchte mit dieser Partei, die ich, weil ich Christ bin, früher sympathisiert habe, nichts mehr zu tun haben. Ich kann es auch nicht mehr hören, wenn manche Mitchristen in Bezug auf die CDU vom “geringeren Übel” sprechen. Es gibt gewisse rote Linien, die man nicht überschreiten darf, wenn man sich nicht selber entkernen will. Doch diese wurden unter Frau Merkel als Kanzlerin immer wieder überschritten. Deshalb müssen sich Christen stärker in der Verkündigung der Frohen Botschaft engagieren und für das Land beten. Die einzige Alternative für Deutschland ist nur Jesus allein. Er macht uns ein wunderbares Angebot:

„Wenn mein Volk, über das mein Name ausgerufen ist, sich demütigt und betet, mich sucht und von seinen schlechten Wegen umkehrt, dann höre ich es im Himmel. Ich verzeihe seine Sünde und bringe seinem Land Heilung..“ (2. Chr. 7,14)

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.