Heute vor 68 Jahren wurde der Freiheitsdrang der Menschen in der DDR mit Sowjet-Panzern blutig niedergerollt.

Wahrscheinlich kamen im Zusammenhang mit dem Volksaufstand vom 17. Juni 1953 über 500 Menschen ums Leben. Sozialismus/Kommunismus bedeutet in allen Ländern der Welt immer Unterdrückung und Ausplünderung des Volkes mit Hilfe von Gewalt – und Bereicherung der Parteikader und der Polit-Eliten, wären das Volk schuftet und darbt.

In Deutschland wird an jeden historische Mist – bis in die Unendlichkeit – gedacht.
Den 17. Juni finden wir vor lauter sozialistischer Presse in keinem Mainstream-Medium mehr. Sozialismus bzw. Kommunismus bedeutet immer die Verfolgung Andersdenkender, aber auch rassistischer Antisemitismus und Christenhass.

An eine grausame  Schandtat der Stasi-Schergen am 17.6.53 bzw. den Tagen danach soll noch erinnert werden.Ein 15-jähriger Junge, der wohl Flugblätter mit verteilt (?) hatte, wurde von den Schlägertruppen des Terrorsystems aufgegriffen, auf einen Lkw verschleppt und von den Schergen des DDR-Regimes zu Tode gefoltert. Die Leiche wurde wohl in Windeseile eingeäschert, um den Mord des Unrechtssystems zu verschleiern – keine Grab – keine Beisetzung – keine Nachricht an die Eltern – schon damals eine Taktik des Lügens, des “Mauerns” und des Schweigens !

Die Mehrung der Herrschaft und des Friedens wird kein Ende haben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, daß er es gründe und festige mit Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des HERRN der Heerscharen wird dies tun! (Jesaja 9,6)

In jenen Tagen und zu jener Zeit will ich dem David einen Sproß der Gerechtigkeit hervorsprießen lassen, und er wird Recht und Gerechtigkeit schaffen auf Erden. (Jeremia 33,15)

Und er [der Messias] wird sein Wohlgefallen haben an der Furcht des HERRN. Er wird nicht nach dem Augenschein richten, noch nach dem Hörensagen Recht sprechen, sondern er wird die Armen mit Gerechtigkeit richten und den Elenden im Land ein unparteiisches Urteil sprechen. Er wird die Erde mit dem Stab seines Mundes schlagen und den Gesetzlosen mit dem Hauch seiner Lippen töten. Gerechtigkeit wird der Gurt seiner Lenden sein und Wahrheit der Gurt seiner Hüften. (Jesaja 11,3-5)

Am Ende der Zeit wird Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, in denen es weder Sünde noch Krankheit noch Tod geben wird: „Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt“ (2. Petrus 3,13). Dann erst wird die Gerechtigkeit Gottes alles erfüllen und die Sünde keinen Platz mehr haben; dann wird Gott alles in allen sein (1. Korinther 15,28).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.