Jesus vs. Bart Simpson.

Bart Simpson und Jesus – zwei, die völlig verschieden sind und  deine welt Welt verändern können. Zum Guten und zum Schlechten: Bart Simpson spricht viel; er unterhält die Leute, wird die Welt aber nicht zum Guten verändern. Die Worte von Jesus haben in einer oberflächlichen Zeit wie unserer mehr Gewicht denn je.Es sind ewige Worte.

Kühnheit: Hat Bart da und dort zuviel; damit handelt er sich regelmässig Probleme ein. Jesus wusste,
was ihn erwartet, wenn er seinen Auftrag durchzieht, das Kreuz. Sein Einsatz für
uns Menschen führte ihn in den Tod. Doch den besiegte er. Bart kann nichts, braucht oft Hilfe.

Konsum: Dass Bart allerhand Konsumgüter verbraucht, typisch Ami, sticht einem da und dort ins Auge. Jesus lebte bereits damals den "Life-Earth"-Gedanken: selber genügsam und bereit zum Teilen ( er gab alles was er hatte, sogar sein Leben). Und dazu rief er auch andere auf.

Überlegt: Bart macht sich so seine Gedanken, aber nicht selten erst im nachhinein Typisch menschlich. Jesus ruft dazu auf, sich Gedanken zu machen – vorher, damit das Hinterher, die Ewigkeit, mal aufgeht. Er weisst uns auf die Hölle hin. darum bedenke dein Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.