Kate und der Schnee

Das sind Menschen, die unseren Kids die Mode verkaufen.

Die Drogen auch dazu?

as britische Supermodel Kate Moss soll nach Berichten britischer Zeitungen beim Kokain-Schnupfen gefilmt worden sein.

„Kate gibt täglich 200 Pfund für Koks aus", titelte „The Sun“ am Freitag und berichtete ausführlich über ihre angebliche Kokain- Vorliebe, die sie sich 300 Euro pro Tag kosten lasse. „Kate ist auf Koks morgens, mittags und nachts. Sie hat überall in der Welt ihre Dealer", schilderte das Blatt.
www.no-hoipe-in-dope.de

Kommentare

  1. Nameless

    Bedauerlicherweise wird es zunehmens zur
    Normalität. Am Ende muß der Mensch selbst entscheiden, was er sich meint sich antun zu wollen und was nicht. Glücklicher wird man mit Drogen im Allgemeinen nicht. Aber doch für eine kurze Zeit erscheint einem die Last leichter. Trug und Schein sind feste Elemente der westlichen Gesellschaft. Dennoch – vieles zeigt, daß unsere Welt nach und nach zu einem Ort wird, wo es nötig zu werden scheint, das der Mensch sie sich schön snift. Die allgemeinen Tendenzen des wirklichen Gesellschaftsbildes, welches sich im Leben der Menschen unsichtbar offenbart, zerstört mehr und mehr uns alle. Popstars mögen umjubelt werden, doch mag selten jemand wirklich mit ihnen tauschen, die je versuchten zu erfassen, was wirklich tief im Inneren in ihnen los ist. Wer weiß schon wirklich, wohin das Ganze genau führt. Man darf immer gespannt sein.

    Mfg
    Nameless

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.