Leider glaubt nur jeder fünfte Deutsche (21 Prozent), dass die Bibel das wichtigste Buch der Weltgeschichte ist.

“Jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) glaubt, dass die Bibel das wichtigste Buch der Weltgeschichte ist. Das ergab eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Über die Hälfte der Befragten (55 Prozent) ist nicht dieser Meinung. 16 Prozent wissen nicht, wie sie dazu stehen, acht Prozent machten keine Angabe.” (idea)

Die Bibel ist nicht antik, auch nicht modern, sie ist ewig.“ Martin Luther

Das wertvollste Geschenk, das Gott der Menschheit gab, war, neben Jesus Selbst, Sein geschriebenes Wort. Trotzdem wird die Bibel heute ignoriert, verspottet, gehasst, verunglimpft, und als ein Relikt der Vergangenheit angesehen – ohne Verwendung für uns, in diesen ‚modernen‘ Zeiten. Jemand mag sagen, „Warum so ein Theater um ein Buch ? Es ist nur ein Buch !“ Aber es ist nicht „nur ein Buch“. Es ist das geschriebene Wort Gottes. Der Apostel Johannes verkündete:

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst (Johannes 1:1-5).

Die zweite Person der Gottheit, der Sohn von Gott, d. h. Jesus Christus, ist das Wort, und das Wort wird verkündet und verherrlicht – in dem Buch, das wir Bibel nennen. Von Anfang bis zum Ende, 1. Mose bis zur Offenbarung, spricht das Wort Gottes zu jedem, der hören will.Aber jemand könnte sagen, “Wenn ich nur direkt von Gott hören würde …“. Wenn ich Dir einen Brief schreibe, würdest Du von mir direkt hören ? Natürlich würdest Du das ! Gott hat der Menschheit einen Brief geschrieben, einen sehr langen Brief, und die, die ihn lesen, hören direkt von Gott.

„Aber vierzig verschiedene Leute haben die sechsundsechzig Bücher der Bibel verfasst. Wie kann man sagen, Gott habe sie geschrieben ?“. Der Apostel Petrus sagte:„ indem ihr dies zuerst wisst, dass keine Weissagung der Schrift aus eigener Deutung geschieht. Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben von Heiligem Geist“ (2. Petrus 1:20-21).

Der Apostel Paulus sagte:“Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes richtig sei, für jedes gute Werk ausgerüstet“ (2. Timotheus 3:16-17).

Warum werfen wir mit all diesen leichtfertigen Entschuldigungen, über die Gültigkeit der Bibel, um uns, wenn die Wahrheit so offensichtlich ist ? Die Antwort darauf ist auch in der Bibel zu finden: „Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Begierden sich selbst Lehrer aufhäufen werden, weil es ihnen in den Ohren kitzelt; und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren und sich zu den Fabeln hinwenden“ (2. Timotheus 4:3-4).

Die, die Jesus nicht kennen, werden sich vor den Worten der Bibel scheuen, weil sie die Wahrheit nicht hören wollen – über ihre Sünden, und deren Konsequenzen. Was sie aber verpassen, ist, dass es auch eine Abhilfe gibt, von Gott zur Verfügung gestellt – die Vergebung der Sünden und Aufnahme in die Familie Gottes, nachdem man das Leben Jesus Christus übergeben hat. (der Übersetzer: Siehe Brief unten !)Was ist dann mit den Christen los ? Warum sind so viele Christen biblisch ungebildet ? Wir nennen uns Christen, haben aber wenig oder kein Interesse an der Bibel. Wie kann das sein ?

Die Bibel sagt, „Strebe danach, dich Gott bewährt zur Verfügung zu stellen als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen hat, der das Wort der Wahrheit in gerader Richtung schneidet !“ (2. Timotheus 2:15).

Ich kenne Menschen, die jede Sportstatistik anführen können, die Du Dir denken kannst, aber Dir nicht sagen können, ob das Buch der Römer im Alten oder Neuen Testament zu finden ist. Andere können jede ‚Seifenoper‘ benennen, kennen aber nicht die Namen der vier Evangelien. Viele bleiben hinsichtlich der Politik, Hollywood Stars, und anderer wichtiger Fragen, auf den Laufenden, haben aber nie jemand anderem von Jesus erzählt. Verstehe mich bitte nicht falsch, es geht nicht darum zu sagen, dass alle Christen keine Ahnung von der Bibel hätten, und sich nicht darum scheren, Jesus Christus zu teilen. Das beschämende ist, das die meisten aber so sind. Noch erschreckender ist der nörgelnde Argwohn des Zweifels bezüglich der Erlösung vieler, die behaupten Jesus zu kennen, es de facto aber nicht tun. Sie ‚spielen nur Gemeinde‘.

Generell gesprochen, bestehen die Gemeinden in den USA aus Menschen, die verwöhnt und träge sind. Wir wollen unterhalten werden, und übernehmen keine Verantwortung als Arbeiter für den Herrn.Pastoren sollten über Jesus Christus entbrannt sein, inspiriert vom Heiligen Geist, und die, die zum Gottesdienst kommen, trainieren. Jesus sagt, die Schrift spreche von Ihm. Also sollte das ganze Wort Gottes gelehrt werden, nicht nur Teile – hier und dort.

Meiner Meinung nach kommt viel des Desinteresses im Kirchengestühl von der Kanzel selbst. Wenn die auf der Kanzel die unverfälschte Wahrheit, und die ganze Wahrheit der Bibel, predigen würden, würden Menschen zu Tausenden vor Gott auf die Knie fallen, um Vergebung zu erhalten und aufmerksam auf Seine Rückkehr blicken.Ich habe verstanden, dass viele aufhören würden zur Gemeinde zu gehen, genau so, wie sie Christus verlassen haben. Die Klingelbeutel bleiben leer. Ein Pastorenjob würde auf’s Spiel gesetzt. Was ist wichtiger, ein geistlicher Schwächling zu sein, oder ein Krieger für Jesus Christus ?

Die Bibel, von der wir reden, besteht zu etwa 27 % aus Prophetie, aber Prophetie wird nur selten von den meisten Kanzeln her erwähnt. Es ist meine Erfahrung, dass viele aus den Gemeinden gerne Lehren von ihren Pastoren über Prophetie gehabt hätten, aber Pastoren lehnten das ab. Warum ? Sie gaben verschiedene Gründe an, aber könnte es sein, dass sie nichts über Prophetie wissen ? Wenn Du sie nicht kennst, kannst Du sie nicht lehren. Richtig ?

Die Bibel ist das wichtigste materielle Besitztum, das wir je in unseren Händen halten, aber sie ist völlig sinnlos für uns, wenn wir sie nicht öffnen, gebrauchen und glauben. Sie enthält die Wahrheit über Gott, über uns, und so viel mehr. Wenn wir glauben, was sie sagt, könnten wir das je wirklich ignorieren ?Alles daraus sollte verkündet werden. Alles daraus sollte, von einem echten Christen, geglaubt werden. Ich entschied vor nahezu 50 Jahren, auf einem Bibelkolleg, dass die Bibel immer wichtiger ist als unsere eigene Meinung. Wenn es scheint, als würde sich die Bibel widersprechen, dann ist der Widerspruch nicht in der Bibel, sondern in mir. Ich muss weiter lernen, und auf den Herrn hören, nicht auf Menschen. Jedes Wort der Bibel ist wahr, oder eben nichts davon stimmt – und sie ist zu 100 % Wahrheit. Satan versucht, durch skrupellose Menschen, Zweifel in unsere Köpfe zu säen. Ignoriere sie. Nur Gott spricht die Wahrheit, und jedes Seiner Worte ist die Wahrheit.

Grant Phillips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.