Steht auf der To-do-Liste einer grün-rot-gelben Bundesregierung die Legalisierung von Cannabis?

T. Meier meint dazu:

“Wer in Berlin lebt, kennt die Auswirkungen der bereits bestehenden inoffiziellen Legalisierung von Haschisch schon. Ab 2017 etwa begleitet einem dieser Cannabisgeruch jeden Samstag, wenn man abends irgendwo in der Stadt unterwegs ist. Irgendwie war es zu erwarten, eine logische Weiterführung dessen, was wir seit geraumer Zeit erleben. Die Tragik ist, dass es der ultimative Nackenschlag für die Gesellschaft sein wird. Wer sich dem Coaching entzogen hat, weil er darin die durchaus offen zutage tretende Gehirnwäsche erkennt und wer sich der Schlumpfung entzogen hat, weil er an keinem “Experiment” teilnehmen will, der darf nun bald erleben, wie die wenigen ihm verbliebenen Freunde sich der THC-Dröhnung hingeben werden, deren Synapsen dadurch geschädigt werden und deren IQ um durchschnittlich acht Punkte fallen wird. So versessen wie die einen auf ihre Spritze sind, gieren die anderen nach dem Joint. Wohin sind die des Denkens fähigen Menschen in diesem Land nur entschwunden?”

Der Freund eines Kiffers:

“Ich war 25 Jahre befreundet mit einem Mann, der täglich gehascht hat. Täglich! Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, seine Wesensänderungen mitzuerleben. Er, immerhin Absolvent eines MINT-Fachs, verlor langsam seinen Verstand, der Charakter änderte sich katastrophal, er wurde immer schwieriger, scheiterte beruflich, und das Ende der Freundschaft war sehr unschön, weil er nur noch dummes Zeug redete und nicht mehr in der Lage war, zuzuhören und zu verstehen.
Sie haben keine Ahnung, was Marihuana über drei Jahrzehnte mit einem Konsumenten macht.
PS. Ich mache eine Ausnahme bei medizinischen Zwecken für eine begrenzte Zeit.” O.Dapte

JWITTROCK

“Bis zum Beginn der neunzehnhundertachtziger Jahren gehörten Drogen zu meinem Lifestyle. Meine Finger waren gelb, in meinen Handflächen braune Flecken vom Rauch ungezählter Kippen, Joints, Haschpfeifchen, Blubber, Bongs und Chillums. Wenn du mich Anfang bis Mitte Zwanzig nach meiner Identität gefragt hättest, hättest du „Kiffer“ als Antwort bekommen. Ich war keine Null, keine Zahl ohne Ziffer, ich war Kiffer.

Und „Acid-Freak“, denn unendlich stärker noch als Nikotin, Grass und Shit beeinflussten zahlreiche LSD-Trips mein Denken, meine Wahrnehmungen und meine Gefühle. Ein Dutzend Zwangseinweisungen in Landeskrankenhäuser, Psychiatrien oder Heilanstalten lassen erahnen, wie „durchgeknallt“ ich damals war. Ärzte im Gesundheitsamt arbeiteten auf meine Entmündigung hin, eine Rückkehr ins „normale Leben “ schien nicht denkbar, die wenige Freunde, die geblieben waren, befürchteten eine Zukunft im Irrenhaus.

Heute mit Siebenundsechzig sehe ich aus einem veränderten Blickwinkel auf das, was mich damals um die Gesundheit und beinahe um den Verstand gebracht hat. Seit neununddreißig Jahren lebe ich „straight edge“, d.h. in einer zufriedenen, bewussten Nüchternheit ohne Tabak, Alkohol, Drogen und Psychopharmaka. Die Musik heute ist anders, die Mode, die Drogen. Das Elend der Abhängigen und Süchtigen aber ist gleich geblieben.

Hier findest Du etliche Infos rund um die Wirkung und Gefahren von Drogen, aber auch Mittel und Wege wieder von ihnen loszukommen. Schau Dich um, wenn Du Fragen hast, darfst Du sie gerne bei mir loswerden.” https://www.nohopeindope.de/drogenberatung/

Kommentar

  1. Thomas

    Eine dekadente, hedonistische Gesellschaftsform, welche dazu noch die
    Bibel und ein verfolgungsloses Christentum hat, welches sich in großen
    Teilen dem Zeitgeist geöffnet hat, ist dem Untergang geweiht.
    JAHWE hat großen Teilen der wetlichen Welt, seinen Segen entzogen,
    nun steht nur noch der satanische Intellekt des Wahnsinns zur Verfügung,
    wie man täglich in Deutschland sehen kann. Die Regierenden sind nicht mehr
    in der Lage, Deutschland in die Zukunft zu führen.
    https://conservo.wordpress.com/2021/10/12/sag-mir-wo-du-stehst-oder-mein-abschied-aus-dem-wissenschaftszirkus/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.