Studie beweist: Kassenpatienten warten bis zu 3-mal länger beim Arzt

Was alle vermuteten wurde jetzt bestätigt: Gesetzlich Versicherte warten auf einen Facharzttermin bis zu 3-mal so lange wie Privatversicherte. Das hat die Universität Köln in einer Studie herausgefunden. Mitarbeiter der Uni ließen sich bei 189 Ärzten Termine geben; sie gaben dabei abwechselnd an, gesetzlich bzw. privat krankenversichert zu sein. Das Ergebnis ist erschreckend: Auf eine Magenspiegelung warteten die Kassenpatienten durchschnittlich 36,7 Tage – die Privatversicherten nur 11,9 Tage!

"Money makes the world go round" sagen die Amerikaner… und scheinen damit recht zu haben. Sogar wenn es um die Gesundheit geht – entscheidend ist, wie viel Geld der Patient hat. Wie gut, dass vor Gott alle Menschen gleich sind. Bei Ihm gibt es kein Ansehen der Person, jeder ist gleich viel wert. Anscheinend teilen nicht einmal Ärzte, die "Götter in Weiß", dieses christliche Menschenbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.