Susan Atkins, Roman Polanski und das Gericht.”Sex Crimes” verjähren, Flucht nicht

Als Mörderin der hochschwangeren Frau von Roman Polanski verbrachte sie 38 Jahre lang hinter Gittern und war damit die am längsten einsitzende Gefängnisinsassin der Vereinigten Staaten. Nun ist Susan Atkins (1948–2009) in einem Gefängnis in Chowchilla in Kalifornien gestorben. Die ehemalige Anhängerin von Charles Manson erlag nach Angaben von US-Medien am 24. September einem Krebsleiden.
Susan Atkins wurde im Gefängnis Christin, hat ihre Verbrechen bitter bereut und sich schon vor vielen Jahren von der Kommune um Charles Manson losgesagt.Ihr ist all ihre schreckliche Schuld vergeben.Sie geht wegen Jesus frei aus.Während Roman Polanski vor seiner Schuld bis jetzt geflohen ist(Flucht nach Geständnis der Tat verjährt niemals in den USA). Jetzt wird er sicherlich bald vor ein weltliches Gericht gestellt und abgeurteilt werden. Die Schuld, die wir vor Gott bekennen und radikal offenlegen, wird er bedecken und vergeben. Jedoch die Schuld, die wir verbergen und vor der wir fliehen wird er eines Tages schmerzlich aufdecken und gerecht richten.Beispiel Polanski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.