Thomas Gottschalk zweifelt daran, dass die Trennung von seiner Frau richtig war.

“Thomas Gottschalk hat ein schlechtes Gewissen, weil er sich nach 46 Jahren von seiner Frau getrennt hat. Er versuche, so gut es gehe, „den Schaden, den ich bei allen Beteiligten angerichtet habe, so klein wie möglich zu halten“, sagte der 69 Jahre alte Moderator dem „Spiegel“. Was seine Ehe angehe, habe er „eine Entscheidung gefällt, von der ich nicht weiß, ob es die richtige ist. Kein Mensch weiß das“. Vor einem Jahr habe er sich in seine heutige Lebensgefährtin verliebt, mit der er nun in Baden-Baden wohnt. „Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben gegen die Vernunft entschieden und gegen alles, was der Rest der Welt von mir erwartet hätte. Ich bin einer inneren Stimme gefolgt, die ich bis dahin mit Erfolg überhört hatte.“ (Faz)

Eine Scheidung ist keine Lösung sondern eine Tragödie, die viele weitere
Probleme nach sich zieht, zum Beispiel:
Finanzielle Probleme,
Rechtliche Probleme,
Familiäre Probleme,
Emotionale Probleme,
Psychische Probleme,
Eine Scheidung betrifft nicht allein das Ehepaar, sondern es hat negative Auswirkungen auf alle übrigen Personen, die mit diesem Paar zu tun haben: am schlimmsten betroffen sind die Kinder, dann die Familienangehörigen auf beiden Seiten, die Freunde und Bekannten, die Arbeitsstelle, die Behörden und die ganze Gesellschaft.
Viele Scheidungspaare sind sich viel zu wenig bewusst, dass sie mit ihrer Scheidung ihr Problempaket gegen ein anderes mindestens eben so grosses Paket austauschen.
Jede Scheidung hinterlässt tiefe Wunden und ein schlechtes Beispiel in der ganzen Gesellschaft.
In Maleachi 2,16 sagt Gott: “Denn ich hasse Scheidung, spricht der Herr, der Gott Israels.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.