USA: Satanisten fordern vollen Zugang zur Tötung ungeborener Kinder.

“Der Satanische Tempel, eine satanistische Organisation, die 2013 in den USA gegründet wurde, erklärt in einer Mitteilung, dass die religiösen Rechte ihrer Mitglieder von staatlichen Gesetzen oder Bestimmungen ausgenommen sind. Das betreffe auch Abtreibungen.
“Der Satanische Tempel stützt seine Forderungen nach ungehinderten Zugang zu Abtreibungen auf den Schutz durch die ‘State Religious Freedom Restoration Acts’ oder ‘RFRA’, die es der Regierung generell verbieten, die freie Religionsausübung einer Person wesentlich zu beeinträchtigen”, verkündete der Satanische Tempel (TST) in auf seiner Website. Dazu veröffentlichte die Vereinigung auch ein Video auf ihrem YouTube-Kanal. Laut der Vereinigung sind Abtreibungen in den ersten drei Monaten eine religiöse Angelegenheit – deswegen dürfe der Staat nicht eingreifen.
Der TST beruft sich dabei auch auf ein Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA aus dem Jahr 2014. Seinerzeit hatte der christlich-missionarische Bastelladen “Hobby Lobby” dagegen geklagt, im Rahmen der Versicherung seiner Angestellten auch die Kosten für bestimmte Verhütungsmittel zu übernehmen. Diese Bestimmung widerspreche der religiösen Einstellung der Unternehmerfamilie. Das Gericht gab dem Unternehmen Recht.”RTdeutsch

Diese armen, kranken Menschen, … wissen nicht was sie erwartet. Selbst der Gründer der Church of Satan, Anton Szandor LaVey hat auf seinem Sterbebett Gott um Vergebung für seine Taten gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.