Neuer Skandal um Rammstein

Die Berliner Metal-Band „Rammstein“ sorgt mal wieder für einen handfesten Skandal. Zeitungen wie Der Spiegel und sogar die Bild-Zeitung zerreißen die Band geradezu in ihren jüngsten Ausgaben. Der Grund: Rammstein veröffentlichte am 26.07. die Single „Mein Teil“.In diesem Song geht es um Menschenfresserei. Es wird auf den „Kannibalen von Rotenburg“ angespielt.


„Muss ich auch mit der Ohnmacht kämpfen ich esse weiter unter Krämpfen“ heißt es da zum Beispiel.



Kein Wunder, dass Bild sagt: „Ekelhaft“. Der Spiegel und die Berliner Zeitung reden von einer „dreisten Skandalinszenierung“ und einer „perversen Verherrlichung“.


Doch laut der Band selber geht es nicht darum unserer Gesellschaft zu provozieren, sondern um „die dunklen Seiten der Liebe“, so formulierte es ihr Mitglied Paul Landers.



Wie lange toleriert man solche Dinge noch unter dem Deckmantel der „künstlerischen Freiheit“, haben nicht gerade die Ereignisse um den Kannibalen Armin M. gezeigt, dass Menschenfresserei kein Spaß ist, sondern inzwischen bittere Realität geworden ist. Das war nicht nur irgendein perverser Akt, es hat einem Menschen das Leben gekostet.



Die Bibel verurteilt Leute , die abartige Dinge verherrlichen ganz klar. Das Schlimme ist nicht nur, dass solche Dinge bei uns passieren, sondern, dass Leute auch noch öffentlich Werbung dafür machen.


„Obwohl sie Gottes Rechtsforderung erkennen, dass die, die so etwas tun, des Todes würdig sind, üben sie es nicht allein aus, sondern haben auch Wohlgefallen an denen, die es tun.“


(Römer 1:32)



Nur Jesus kann aus einer solchen Verblendung befreien! Bei ihm bekommst auch du Vergebung von deiner Schuld, wenn du ihn darum bittest!

Kommentare

  1. conrad

    Rammstein hat in diesem Lied diesen abartigen Mord behandelt. Der durchschnittliche Fan dreht die Boxen auf und rockt mit. Meiner meinung nach ist das ein Akt der Verzweiflung angesichts solcher unglaublichen Geschehnisse. Wir leben in einer Welt die immer kranker wird und Rammstein macht ein Geschäft daraus.
    Conrad

  2. Fan

    Thema verfehlt

    Servus Ali !
    Deine Antwort ist mehr als dürftig !
    Warum zitierst du jetzt Drogentote ?
    Es geht mir eher um die Interpretation des Rammstein Songs ! Leg mal deine Abneigung gegen diese Art von Musik ab und seh es von einer neutralen Position aus ! Oder ist es schon zu spät ?

  3. ali

    wenn menschen an ihrer ideologie sterben ist keine kunst mehr. es ist tötlicher ernst:
    Hier nun eine kurze Liste von Todesfällen in der Rockszene, die auf Drogenmissbrauch zurückzuführen sind:

    John Belushi (Blues Brothers)  +1982 Überdosis (32)
    Tommy Bolin (Deep Purple)  +1975 Überdosis (25)
    Lowell George (Little Feat)  +1979 Überdosis (34)
    Tim Hardin +1980 Überdosis (40)
    Jimi Hendrix +1970 Erstickt nach Drogenkonsum (28)
    Gregory Herbert (Blood, Sweat\&Tears)  +1978 Überdosis (28)
    Bob Hite +1981 Herzversagen (36)
    Brian Jones (Stones)  +1969 Ertrank nach Drogenkonsum (26)
    Janis Joplin +1970 Heroin
    Keith Moon  Tranquilizer
    Brian Epstein (Manager d. Beatles)  +1967 Überdosis (33)
    Jim Morrison (Doors)  +1971 Heroin
    Elvis Presley +1979 diverse Medikanente
    Auch Selbstmorde gab es in der Rockszene genug:
    Pete Ham (Badfinger)  +1975 (28)
    Donny Hathaway +1979 (34)
    Ian Curtis (Joy Division)  +1980
    Bobby Fuller +1966
    Die Aufzählungen sind natürlich nicht vollständig. Außerdem gab es noch eine Vielzahl von Autounfällen, Morden und teils sehr mysteriö­sen Todesfällen. Hier wären zu nennen:
    Johnny Ace +1954 Russisches Roulette (25)
    Marc Bolan (T-Rex)  +1977 Autounfall (30)
    Marvin Gaye +1984 von seinem Vater erschossen (45)
    Sam Cooke +1964 nach einer Vergewaltigung erschossen (29)
    Mel Evans    bei einer Schießerei mit der Polizei
    Sid Vicious, Bobby Beausoleil, Don Scott, Graham Bond… die Reihe ließe sich beliebig verlängern. Die meisten Rock- und Pop-Stars machen auch gar keinen Hehl aus ih­ren Drogenerfahrungen. So ist zum Beispiel von den Beatles bekannt, dass sie während einer Pause bei der Verleihung des M.B.E.-Ordens durch die Königin auf der Toilette Haschisch rauchten. Auf ihrer LP Sgt. Pepper‘s sind um ihren Namenszug Marihuana-Pflänzchen gepflanzt und der Liedtitel Lucy in the Sky with Diamonds kann auch LSD abge­kürzt werden. Bei den Stones heißt es in einem Lied auf Sticky Fingers “Sweet cousin Cocaine” und “Sister morphine”. Die Bee-Gees sagten “Wir haben Marihuana geraucht und werden es wie­der tun.”

  4. Fan

    Hallo Ihr

    So !
    Es ging nie darum Den Kannibalismus zu verherrlichen sondern nur dieses Thema auf Künstlerische Weise öffentlich zu machen !
    Wie ich finde ist das gut gelungen !
    Von verherlichung ist keine Spur !
    Doch dazu müsste man die Ironie des Songs verstehen was ihr offensichtlich nicht habt !
    Naja was willman auch erwarten !
    Es lassen sich ja Prima ein paar Bibelstellen zitieren und schon ist alles klar !
    Bitte das nächste mal selber denken und nicht irgend ein Zitat von vor 1500 Jahren hinschreiben ! Hört sich vielleicht schwer an ist aber nach win paar mal probieren ganz leicht !
    So long

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.