Der italienische Fußball im Abseits


Nach Juventus Turin, Lazio Rom und dem AC Florenz ist mit dem AC Mailand ein weiterer Traditionsverein in die Arena des italienischen Fußballskandal eingezogen. Natürlich erklären alle Vereinspräsidenten, wie immer: “Ehrlich, wir haben mit dem ganzen Skandal nichts zu tun!” Auch das System “Moggi” ist zerschlagen. Durch jahrelanges Abhören der Staatsanwaltschaft stehen 19 Schiedsrichter, teils hochrangige Polizisten und sieben TV- Journalisten unter Verdacht mit Moggi zusammengearbeitet zu haben. Zu ihnen gehören auch Schiedsrichter Massimo De Santis und seine beiden Assistenten. Sie werden beschuldigt in den Skandal mit verwickelt zu sein und Spielabsprache mit Juves Sportdirektor getroffen zu haben. 29 von 38 Fußballbegegnungen der Saison 04/05 sollen durch Schiedsrichter manipuliert worden sein. De Santis ist für die Weltmeisterschaft schon gesperrt worden. Auch Moggi, der Vorstand und der Geschäftsführer sind inzwischen zurückgetreten. Das ist nur die Spitze des Eisbergs. Es droht die Ausweitung des Skandals. Die Ausmaße der Korruption sind unvorstellbar. Die Bestechlichkeit hat wieder einmal triumphiert.


Genau an solchen Skandalen können wir erkennen, dass in uns Menschen nichts Gutes steckt (Röm.3,10-13). Es muss nur die richtige Summe sein, dann würde jeder zugreifen, und ich schließe mich da gar nicht aus! Gut, nicht jeder von uns kommt in die Lage Fußballspiele zu manipulieren. Aber hier geht es um mehr als nur um das Leder, hier geht es um die Ehrlichkeit im öffentlichen Sport und im persönlichen Leben. Auch wir sind davon betroffen, denn jeder war schon einmal in der Situation, in der er entscheiden musste: “Bin ich ehrlich oder betrüge ich, um den eigenen Vorteil zu haben?” Welche Entscheidung du auch immer getroffen hast, es wird Konsequenzen haben.


Bestimmt hast du schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Ehrlichkeit unangenehme Folgen hatte. Du verlorst, wurdest benachteiligt, warst wie das Sprichwort sagt “der Dumme.”


Bleiben wir mal beim Fußball. Stell dir vor deine Mannschaft spielt gegen ein schlechteres Team um den ersten Platz. Es ist kurz vor Schluss und es steht unentschieden. Plötzlich foult die Mannschaft um zu gewinnen. Dann fair sein ohne zurückzufoulen oder zu betrügen, das ist schwer, nichtwahr? Sei doch ehrlich, wer verliert denn schon gerne?
Ehrlichkeit hat wirklich oft einen hohen Preis. Jesus wurde getötet, weil er ehrlich blieb. Doch gerade sein Sterben und seine Auferstehung beweisen uns, dass die Ehrlichkeit am Ende siegen wird.


Lass dir eines sagen, früher oder später wird jeder Betrug und Skandal aufgedeckt werden. Wenn nicht hier dann vor Gottes Thron, wo jeder Mensch für alles, was er getan hat, zur Verantwortung gezogen wird. Keiner wird entkommen. Wie geschrieben steht: “Wir müssen alle vor dem Richterstuhl Christi erscheinen, damit jeder das empfängt, was er durch sein Leben getan hat, es sei Gutes oder Böses. 2Kor 5,10. Und das steht nicht nur einmal in der Bibel!


Deshalb – “Ehrlich währt am längsten.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.