bildderfrau.de klärt über die Bedeutung von Advent auf.

Welche Bedeutung kommt dem Adventskranz zu?

Der Adventskranz mit seinen vier Kerzen gehört auch für weniger gläubige Menschen zu den festen Symbolen der Vorweihnachtszeit. Hierbei handelt es sich allerdings um einen vergleichsweise jungen Brauch. Er soll um 1838 von dem Hamburger Theologen Johann Hinrich Wichern (1808 bis 1881) erdacht worden sein. Wichern war übrigens Gründer der Inneren Mission der Evangelischen Kirche. Sie ging in deren Wohlfahrtsverband, dem Diakonischen Werk, auf.

Woher kommt der Advent?

Advent leitet sich vom lateinischen Wort “adventus” ab und bedeutet “Ankunft”. Damit wird zum einen der Geburt Jesu Christi – also die Menschwerdung Gottes – am 24. Dezember gedacht. Der Advent ist für gläubige Christen aber nicht nur rückwärts-, sondern auch zukunftsgewandt. Sie erwarten nämlich die Wiederkunft Christi auf Erden. “Er wird über alle Menschen richten und damit alles Böse vernichten und die Menschen und die ganze Welt erlösen. Dann wird die Welt endgültig so sein, wie Gott sie gewollt hat”, beschreibt die Evangelische Kirche in Deutschland die Hoffnung von Gläubigen weltweit. Papst Franziskus – das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche – hatte zu Beginn der Adventszeit 2016 die religiöse Bedeutung von Weihnachten unterstrichen und betont, dass dieses Ereignis geistlicher Vorbereitung bedürfe.   https://www.bildderfrau.de/familie-leben/article212597245/Advent-Bedeutung.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.