Katie Holmes vs. Tom Cruise – Kampfpreis: Suri (6)

Wie inzwischen bekannt worden ist, hat Katie Holmes in New York die Scheidung eingereicht. Grund dafür sind natürlich die berühmten „unüberbrückbaren Differenzen“, der meistgenannte Scheidungsgrund in der USA. Man vermutet allerdings, dass sich dahinter die Uneinigkeit der Beiden in Bezug auf Suris Erziehung verbirgt. Suri Cruse ist das gemeinsame Kind und soll nun- wenn es nach Tom gehen würde- eine Scientology-Erziehung erhalten. Katie sträubt sich dagegen und will nun das alleinige Sorgerecht. Sie habe sich in letzter Zeit „wie ein Roboter“ gefühlt und sehe unterdrückt und müde aus.

Bleibt die Frage warum sie sich überhaupt auf solch eine Ehe eingelassen hat, obwohl sie wusste, dass mit der Scientology nicht zu spaßen ist.
Jedenfalls wird es ein langer Kampf, in dem sich Tom nicht unterkriegen lassen will. Schließlich hat er ja auch gegen seine Ex, Nicole Kidman, den Prozess gewonnen.

Und Suri ist nun zum Kampfpreis geworden. Der so genannte Gewinner darf sie zu sich nehmen und sie der jeweiligen Erziehungsvorstellung teilwerden lassen. Was für eine unmenschliche Situation, vielleicht passend zur Weltanschauung der Scientology, die die Abstammung der Menschen von den Aliens lehrt.

Wie deutlich wird hier das, was in der Bibel steht:
„Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert. Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere.“

Anbei ein kleiner Vergleich zwischen dem was die Bibel lehrt und dem was die Scientology vertritt:
libertytothecaptives.net/scientology_vs_christ.html

Quelle (bild.de, tz-online.de, TMZ.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.