Kim Yong Il ist tot

Der Diktator Nordkoreas ist am 17.Dezember in einem Zug verstorben. Man vermutet, dass er einen Herzinfarkt erleidet hat.

Er war ein strenger Diktator, der Andersdenkende nicht ausstehen konnte. Nicht nur Christen wurden und werden gnadenlos verfolgt, verdammt und eingesperrt. Unschuldig! Seine eigene Bevölkerung ließ er verhungern. Nach Außen spielte er mit der Angst der Welt, indem er sein Atomprogramm mit großem Aufwand betrieb.

Yong-Il wird vor Gott stehen und er wird keine Entschuldigung haben. Denn das Blut der ermordeten Christen schreit lauter als er sich verteidigen könnte.

Jeder Mensch, egal wie groß oder klein, muss einmal Rechenschaft geben über sein Leben. Obwohl Yong-Il in seinem Land vergöttert wurde und obwohl er auf unzähligen Bildern und Sockeln wiederzufinden ist, liegt er jetzt da. Regungslos, unfähig, tot.

Jesus erzählt in Lukas 12 ein interessantes Gleichnis:

Er sagte aber ein Gleichnis zu ihnen und sprach: Das Land eines reichen Menschen trug viel ein.  Und er überlegte bei sich selbst und sprach: Was soll ich tun? Denn ich habe nicht, wohin ich meine Früchte einsammeln soll. Und er sprach: Dies will ich tun: Ich will meine Scheunen niederreißen und größere bauen und will dahin all mein Korn und meine Güter einsammeln; und ich will zu meiner Seele sagen: Seele, du hast viele Güter liegen auf viele Jahre. Ruhe aus, iss, trink, sei fröhlich! Gott aber sprach zu ihm: Du Tor! In dieser Nacht wird man deine Seele von dir fordern. Was du aber bereitet hast, für wen wird es sein? So ist, der für sich Schätze sammelt und nicht reich ist im Blick auf Gott. (Lukas 12, 13-21)

Der größte Schatz im Himmel ist eine saubere Beziehung zu Deinem Schöpfer durch Jesus. Alles andere wird vergehen. Denn bald schon kann es sein, dass auch wir da liegen. Regungslos, unfähig, tot!

Kommentare

  1. UN

    Der Junge ist ein Glücksfall – nicht nur für Nordkorea! Er ist total intelligent und ziemlich cool! Er weiss doch ganz genau, dass der Kommunismus überall gescheitert ist! Er weiss aber auch, dass der Finanzmarktkapitalismus ebenso gescheitert ist und sich lediglich noch in einer Phase des künstlichen Wachkomas befindet! Er wird ein menschengerechtes und zeitgemäßes Paradies aufbauen. Die Menschen werden vor der Grenze Nordkoreas Schlange stehen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.