Und was ist mit der Zukunft Deutschlands?

Die drei Wahlverlierer CDU/CSU und SPD  haben sich also zwecks Machterhalt geeinigt. Koste was es wolle, gegen den Willen der Mehrheit der Steuerzahler und gegen jegliche Vernunft. Parteien die 15 % bei einer Wahl verlieren nennt man Looser. In Deutschland sind es charakterlose Loser. Dieses ausgehandelte Klischee als ein Riesenerfolg zu feiern, ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Wo sind denn die kostenlosen Kita-Plätze geblieben, wo ist die Mindestrente geblieben oder wo ist das Einwanderer-Gesetz (und so weiter und sofort). Was hier als Neuaufbruch präsentiert wird, ist doch nichts weiter, als Brandlöcher im Teppich zu stopfen.
Das Horrorkabinet der letzten Jahre geht in die nächste Runde.Die Machtgier von Merkel hat alle Dämme brechen lassen und die gleichzeitige Gier der übrigen Wahlverlierer nach Pöstchen hat über den Verstand gesiegt. Die überalterten Partei-Granden wollten es für sich persönlich zum Ende nochmal krachen lassen und nehmen bewußt in Kauf, dass ihre Parteien ein Debakel erleben werden – aber dann ziehen sich diese Strippenzieher auf ihr gut dotiertes Altenteil zurück. „Denk ich an Deutschland in der Nacht …“.
Heinrich Heine beschlichen nur Nachts die Sorgen um Deutschlands Zukunft, wir werden bei vier weiteren Jahren GroKo auch tagsüber mit Albträumen zu leben haben. Wir haben gebetet und beten weiter.

Kommentar verfassen