Wenn ein Wissenschaftler mein Sandwich schmiert, ist es dann wissenschaftlich belegt?

 

Angenommen, zwei Überlebende eines Schiffsuntergangs trieben tagelang auf einem Rettungsfloß auf dem Südpazifik. Schließlich werden sie an die Küste einer Insel geschwemmt. Sie hoffen natürlich sehr, dass die Insel bewohnt ist, damit sie Nahrung, ärztliche Behandlung sowie einen Weg zurück in ihre weit entfernte Heimat finden können. Während sie sich durch den Dschungel voran arbeiten, kommen sie plötzlich an eine vollautomatische Fabrik, die mit Volldampf arbeitet. Obgleich niemand sichtbar ist, werden Produkte hergestellt, verpackt und mit Transportetiketten versehen.

Einer der beiden ruft: „Gott sei Dank! Die Insel ist bewohnt! Jemand muss diese Fabrik gebaut haben und überwachen!“

„Du bist verrückt“, antwortet sein Gefährte. „Du warst zu lange in der Sonne. Es gibt überhaupt keinen Grund zu glauben, dass dieses Ding von einem intelligenten Wesen entworfen und zusammengebaut wurde. Es geschah einfach durch Zufall über wer weiß wie viele Milliarden von Jahren.“

Der erste Mann schaut auf seine Füße und sieht eine Armbanduhr mit beschädigtem Armband im Schmutz liegen. Wieder ruft er aus: „Schau! Eine Uhr! Dies beweist, dass die Insel bewohnt ist!“

„Du machst wohl Witze“, entgegnet sein Gefährte. „Dieses Ding ist bloß eine Ansammlung von Atomen, die über Millionen von Jahren durch zufällige Auslese zu dieser Form zusammenfanden.“

Niemand, der noch klar bei Verstand ist, würde sich vorstellen, dass eine Fabrik oder eine Armbanduhr einfach durch Zufall entstehen könnten. Wie könnte eine vernünftige Person darauf beharren, dass das Universum durch Zufall entstand, noch weniger dass die komplexen Lebensformen auf der Erde so entstanden sind! Eine einzelne Zelle in einem Blatt oder in einem Tierkörper ist tausendmal komplexer als die Fabrik und die Armbanduhr zusammengenommen. Der menschliche Körper besteht aus Billionen von Zellen die in tausenden verschiedenen Varianten vorliegen und alle in perfektem Gleichgewicht zusammen arbeiten. Unsere Spitzenwissenschaftler können mit all ihren Computern und ihrer Technologie, die heute existiert, kein menschliches Gehirn herstellen. Nur Gott konnte das tun. Der Zufall konnte es bestimmt nicht“

Es macht auch keinen Sinn, dass Gott den Menschen erschaffen würde, ohne ein konkretes Ziel für ihn zu haben. Nichts ist für eine intelligente Person so frustrierend wie kein Ziel im Leben zu haben. Doch die bloße Vorstellung von Ziel konnte nicht durch Zufall aufkommen, denn Ziel und Zufall sind Gegensätze. Es kann kein Design ohne einen Designer geben. Wir wissen deshalb, dass Gott ein Ziel hatte, als Er uns erschuf. Und wenn das so ist, muss er einen Weg haben, uns dieses Ziel mitzuteilen.

Die Bibel behauptet, das Wort Gottes an die Menschheit zu sein und erklärt Gottes Ziel und Plan. Es wird von uns nicht erwartet, diese Behauptung ohne hinreichende Beweise zu glauben. Tatsächlich wird diese Behauptung durch enormes Beweismaterial unterstützt, und viel davon findet sich in Museen auf der ganzen Welt und ist so unwiderleglich, dass niemand, der in der Lage ist, die Bibel zu lesen, irgendeine Entschuldigung hat, wenn er ihre Ansprüche in Zweifel zieht.

Frage: Was ist letztendlich leichter zu glauben: daß das Leben zufällig durch Milliarden von Jahren, durch Selektion ums Überleben entstanden ist (nur bedenken : ein Fisch im Meer, der dann Mensch wurde?? Und woher kamen die Informationen zum Bau des Menschen oder gar die Gefühle?).

Oder der Glaube an einen allmächtigen, unvorstellbar intelligenten Schöpfer, der den Menschen und die Lebewesen aus Liebe geschaffen hat, um letztendlich mit ihm Gemeinschaft zu haben? Sprich mit Gott, er antwortet dir.

Kommentare

  1. Thomas

    Nicht nur das, bis heute weigern sich viele Meeresbewohner, die höchste evolutionistische Stufe,
    ” nämlich den Mensch”, zu erreichen. Als ich einen Schimpasen, im Freigehäge des Zoos, fragte
    warum seine Spezis sich immer noch weigert Mensch zu werden, nahm er ein Stock in die Hand, den
    er mir wohl über den Schädel gezogen hätte, nur der Sicherheitsgraben hat dies verhindert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.