Sklaven Satans

Als die Stadt Richmond gegen Ende des amerikanischen Bürgerkrieges im Jahr 1865 von den Unionstruppen unter General Grant eingenommen wurde und die Sklaven die Freiheit erhalten hatten, predigte ein Kaplan in einer Kirche vor den versammelten Schwarzen: …

Existiert Richard Dawkins?

“Gibt
es Richard Dawkins?” Diese Frage hat sich der Brite Terry Tommyrot
gestellt, und er kommt zu dem Ergebnis: der angebliche
Religionskritiker Dawkins existiert nicht, und alle, die an ihn
glauben, unterliegen einem Trugbild. Unter dem Titel “The Dawkins
Delusion” (”Der Dawkins-Wahn”) kursiert derzeit eine Tonbandaufnahme im
Netz, in der die Thesen des britischen Evolutionsbiologen Richard
Dawkins persifliert werden. https://www.youtube.com/watch?v=QERyh9YYEis.

In dem Radio-Interview erläutert Tommyrot in Anlehung an die Thesen
Dawkins, der in seinem Buch “Der Gotteswahn” vor dem großen Irrtum des
Glaubens an einen Schöpfergott warnt, wie unplausibel es sei, an die
Existenz Dawkins zu glauben. Dabei spricht “Dr. Terry Tommyrot” sogar
mit einer ähnlichen Stimme wie der Professor aus Oxford.

“Wenn es einen Dawkins geben sollte, warum hat er sich mir noch nie
gegenüber geoffenbart?”, fragt Tommyrot. Auf den Einwand des
Interviewers, dass es doch Menschen gebe, die behaupten, Dawkins
gesehen und ihm sogar die Hand geschüttelt zu haben, sagt er: “Tja,
wenn man ihnen glauben kann.” Zudem glaubten manche einfach gestrickte
Menschen, nur weil sie ein Buch gelesen hätten, dessen Autor angeblich
Dawkins sei, müsse er auch existieren.

Im übrigen, schreibt Tommyrot in seinem Buch “Der Dawkins-Wahn”,
erscheine Dawkins in der Literatur als “protzender, erbitterter,
hochmütiger, lästernder, mäkeliger, quengeliger, verbitterter,
zwanghafter und schwülstiger Rüpel”.

Abgesehen davon, dass der Dawkins-Wahn für die Menschen gefährlich
sei, gibt es für Tommyrot vor allem einen Grund, gegen diesen Wahn
vorzugehen: “Die Menschen folgen dieser Wahnvorstellung Dawkins, der
ihnen sagt, was sie zu denken und zu glauben haben, aber stattdessen
sollten sie eigentlich MIR folgen!”

(Übrigens: Das Buch “Der Dawkins-Wahn” gibt es wirklich. Allerdings
hat es nicht Tommyrot geschrieben, sondern der Oxforder
Molekularbiologe und Kirchenhistoriker Alister McGrath.
“Der Atheismus-Wahn – Eine Antwort auf Richard Dawkins und den
atheistischen Fundamentalismus” von Alister McGrath ist vor einer Woche
im Verlag GerthMedien auf Deutsch erschienen. Bleibt die Frage, ob es
diesen Alister McGrath überhaupt gibt.)

Alles vergeht! – was bleibt?

Himmel und Erde – vergehen – Luft und Boden – vergehen – Meere und Berge – vergehen – Gletscher und Wüsten – vergehen – Flüsse und Seen – vergehen – Bäume und Blumen – vergehen – Naturschutzgebiete und Mülldeponien – vergehen – Straßen …

Kleiner Logiktest

Du gehst in einem dunklen Wald. Plötzlich kommst du an eine Weggabelung. Der eine Weg führt in den sicheren Tod, der andere zu deinem Glück. An der Gabelung steht ein Mann. Dieser hat einen Zwillingsbruder. Beide sind in keiner Weise zu unterscheiden. …