11. – 13.02.2021: 2. SEK(Straßenevangelisation Konf.) – Köln

Predigt unter freien Himmel

Ein Prediger hatte die gute Botschaft von Jesus Christus unter freiem Himmel verkündigt. Danach wandte sich ein anderer an die umstehende Menge: „Sie haben alle gehört, was der Prediger gesagt hat. Ich glaube kein Wort davon. Ich glaube nur das, was ich sehe. Ich glaube nicht an eine Hölle, nicht an ein Gericht und auch nicht an einen Gott. In meinem ganzen Leben habe ich so etwas nie gesehen, und glaube auch nicht daran.

Danach ergriff ein anderer Zuhörer das Wort. „ Man hat mir gesagt, dass nicht weit von hier ein Bach fließen würde. Aber das ist nicht wahr, dort ist gar nichts. Man hat mir auch gesagt hier wachsen Bäume und dort hinten grünes Gras, aber auch das ist nicht wahr.

Man sagt mir auch, dass hier viele Menschen sind, aber auch das ist nicht wahr. Nun denken sie vielleicht, ich habe ddn Verstand verloren. Doch in Wirklichkeit sage ich nichts anderes als der, der eben gesprochen hat.

Sie müssen aber auch wissen: “Ich bin Blind geboren. Bäume und Gras habe ich noch nie gesehen, auch keinen Menschen habe ich je zu Gesicht bekommen. Wenn ich also sage, dass es das alles nicht gibt, weil ich es nicht sehe, dann beweise ich damit nur, dass ich halt blind bin.”

Zu dem Gottesleugner sagte der Blinde dann: “ Je mehr sie von ihrem Unglauben reden, um so mehr zeigen sie ihre Blindheit. Sie sehen nichts Göttliches, weil sie Blind sind, weil sie geistlich blind.“

Durch diese wenigen Worte brachte er die Zuhörer zum Nachdenken. Der Gottesleugner schwieg.

Der Herr Jesus sagt: „ Ich bin in die Welt gekommen, damit die Nichtsehenden sehen.“

Nur der Herr Jesus kann wahrhaft sehend machen, denn ‘Er ist das wahrhaftige Licht. „ Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.* Joh.8,12

Nacherzählt : o sopha. Meldet euch bei der Konferenz an. Online dabei sein.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.