11.9.2001 ist kein wirklich wichtiges Datum.

In einem Interview sagte ein Professor für biblische Ethik, der gefragt wurde, ob sich die Welt seit dem Terroranschlag vom 11.9.2001 verändert habe. Er erwiderte: „Nein, es war das Jahr 33 n.Chr., das die Welt verändert hat.“
Wir müssen unser Leben im Lichte von Jesus Christus, des Sohnes Gottes, erzählen, nicht im Lichte des 11. September 2001.Jesus ist die Frohe Botschaft. Diese Welt hat nur traurige Botschaften für uns.
Der Apostel Johannes gab uns in seinem ersten Brief drei wichtige Wahrheiten. Er sagte uns: Gott ist Licht. Gott ist Leben. Gott ist Liebe.
Das ist die wahre Sicht der Wirklichkeit. Wer immer Jesus nachfolgt, wandelt im Licht. Wer immer an Jesus glaubt, ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen. Und wer immer Jesus kennt, kennt die Liebe.
Der Vater sandte den Sohn in die Welt, nicht um sie zu
verdammen, sondern um sie zu retten. Wenn jemand wirklich das wahre Licht sehen und Liebe und das wahre Leben erfahren möchte, muss er/sie mit Jesus in den Kreis der Realität treten und sich auf ihn konzentrieren. Jesus gibt uns die wahre Sicht der Wirklichkeit.Er ist wichtig, nicht die Kathastrophe, die wir Menschen anstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.