820 Millionen Menschen hungern. Wenn die Weltbevölkerung in dem Maße weiter zunimmt wie bisher, dann wird das noch viel schlimmer werden.

820 Millionen Menschen hungern. Wenn die Weltbevölkerung in dem Maße weiter zunimmt wie bisher, dann wird das noch viel schlimmer werden.

Wie man weiss , gehören 50% aller Güter einem kleinen Prozentsatz der Weltbevölkerung. Der Welthunger ist also vor allem ein Verteilungsproblem. Die Frage an jeden im Wohlstandseuropa würde also lauten: Wie viel bist du bereit, von deinem Reichtum abzugeben? Die Politik drückt sich um diese Frage, deshalb muss wohl jeder für sich erst einmal eine Antwort finden.

(Für 222 Millionen kann man einen Fußballer kaufen, oder man kann 5 366 899 Kinder ein Jahr lang ernähren)

Dieser Christ hilft dagegen praktisch mit einer unvorstellbaren Methode:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.