Ab gestern sind sie zurück: Asterix, Obelix UND Idefix. Der 36. Asterix-Band “Der Papyrus des Cäsar” ist erschienen.

„Asterix und Obelix sind wieder unterwegs. Zwei Jahre nach „Asterix bei den Pikten“, dem ersten Band von Autor Jean-Yves Ferri und Zeichner Didier Conrad, erscheint am 22. Oktober „Der Papyrus des Cäsar“. Um politische Propaganda, Verbreitung von Informationen und Meinungsbildung. Klingt modern? Tatsächlich haben aktuelle Ereignisse die Handlung des 36. Asterix-Bandes beeinflusst: „Die WikiLeaks-Affäre, die sozialen Netzwerke und der zwiespältige Assange haben uns wirklich sehr inspiriert“, sagte Ferri im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“.
WikiLeaks-Gründer Julian Assange stand – sowohl optisch als auch inhaltlich – Pate für einen neuen Charakter Polemix. Der Investigativ-Journalist will die Dorfbewohner mit seiner Zeitung darüber aufklären, was im Römischen Reich alles passiert.“ (Bento.de)

Der neue Comic verspricht, ganz in der Tradition der frühen Asterix-Comics zu stehen, indem politische und soziale Gegenwartsbezüge humoristisch ins antike Gallien übertragen dargestellt werden. Ein Asterix Comic ist eine lustige Bühne für politische Botschaften.  Leider kann man kaum noch darüber lachen: Die Realität hat die Satire längst überholt!

Unsere Medien erzählen Geschichten. Diese Geschichten können informieren – aber auch manipulieren. Die Manipulation durch Medien nimmt immer krassere Formen an. Ganz gleich ob die Informationen uns über die Printmedien oder über den Fernseher erreichen – sie werden häufig manipuliert um unsere Wahrnehmung präzise zu steuern und zu kontrollieren. Das alles ist doch von ganz oben abgesegnet und gewollt, um aus dem Volk willenlose Sklaven zu machen. Man muss sich doch nur mal klar machen, dass Deutschland nicht mal ein Staat ist, sondern eine Firma. Und das Volk ist ihr Personal, deswegen hat jeder auch einen Personalausweis. Und damit niemand dieses Verbrechen merkt, wird die Masse durch die Medien unterhalten – da steckt schon der Name „Untenhalten“ drin. In dem die Masse der Menschen in der untersten Ebene der Lügenpyramide dieses System aufrecht erhält und willenlos sich alles gefallen läßt, wird sich nie etwas daran ändern. Verlassen wir doch einfach die unterste Ebene der Pyramide – und sie wird mit Sicherheit in sich zusammenfallen. Gut, dass es mehr als lustige Unterhaltung gibt. Wir halten uns an die Bibel, da sind wir auf dem Boden der Wahrheit. „Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, daß ich für die Wahrheit zeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der höret meine Stimme.“ Jesus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.