Aus freien Bürgern werden Hilfssheriffs, die in einem permanenten Klima des Misstrauens ihre Nachbarn verraten.

Es gibt kaum eine Gesellschaft auf der Welt, wo eine von der Mehrheitsmeinung abweichende Meinung so gnadenlos verfolgt wird, wie in der deutschen. Hans-Olaf Henkel

“… die Menschen untereinander in der Verantwortung, sich gegenseitig zu kontrollieren und anderen auch mitzuteilen, wenn beispielsweise jemand seine Maske nicht trägt.”

und 

“…die Kreisverwaltungsbehörden werden dem dann nachgehen.”

Vermutlich ist es Frau Huml gar nicht bewusst, was Sie da von sich gibt.

Es ist eine Kombination aus Angst und Hypermoral, die zur Zeit in Deutschland, aber nicht nur dort, um sich greift. Es wird ein gesellschaftlicher Druck aufgebaut, der jeden zum “Rücksichtslosen und Egoisten” stempelt, der es wagt, nicht so leben zu wollen, wie es die Politik vorschreibt. Jeder, der erkrankt oder verstirbt (pardon, an Covid-19 erkrankt und verstirbt, die anderen zählen ja nicht mehr) ist Opfer von “Rücksichtslosigkeit und Egoismus”. Gesundheit und Tod sind in Coronazeiten längsten keine natürlichen Gegebenheiten mehr, sondern das Resultat “moralisch verwerflicher” Menschen, die einfach nur ihr Leben leben wollen.

Während uns die Politiker zu dressieren versuchen (“die Zügel müssen angezogen werden”), ruft man gleichzeitig zur Kontrolle über die Mitmenschen auf. Das erinnert stark an die DDR: “IM Corona” wacht über das staatlich verordnete Wohlverhalten des Nachbarn. Das schafft ein ganz gefährliches Klima in der Gesellschaft, von dem man dachte, es sei nach 30 bzw 75 Jahren überwunden.

Wir werden heute von selbstverliebten Virologen und machtverliebten Politikern beherrscht, die den Ton angeben. Der Weg in die Coronadiktatur ist nicht mehr fern. Erschreckend ist, dass ein Teil des Volks alles aus Angst oder moralischer Verblendung mitmacht. So wird Deutschland von der Coronadiktatur nahtlos in eine Klimadikatur überführt. Das ist das Ende von Freiheit und Selbstbestimmung. Beide werden auf dem Altar der moralischen Selbsterhöhung geopfert. Peter Müller

Hütet euch, jeder vor seinem Freund, und vertraut auf keinen Bruder; denn jeder Bruder treibt Hinterlist, und jeder Freund geht als Verleumder umher. Jer.9,3

Mein Gott, den ich lobe, bleib nicht fern und schweige nicht, 2 wenn die Gottlosen mich verleumden und Lügen über mich verbreiten. Psalm 109

Schlechtes Reden über Menschen ist leider allgegenwärtig. Es ist ein gutes Indiz für die Sündhaftigkeit der Menschheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.