Autofahrer nach Auffahrunfall zu Tode geprügelt.

Nach einem harmlosen Auffahrunfall bei Paris ist ein Autofahrer zu Tode geprügelt worden. Er sei mit seiner Familie in den Urlaub unterwegs gewesen, als es auf der Autobahn A13 nordwestlich der Hauptstadt zu einem Zusammenstoß mit einem Renault gekommen sei, sagte der jüngere Bruder des Opfers im Radiosender Europe 1
Die Frau am Steuer des anderen Wagens habe sich geweigert, den Schaden – laut Polizei nur einige Kratzer – für die Versicherung aufnehmen zu lassen. Sie habe stattdessen per Telefon etwa zehn Freunde aus einer nahegelegenen Ortschaft herbeigerufen. Diese hätten die Familie angegriffen und seinen Bruder dabei erschlagen. Vier weitere Mitglieder der Familie wurden verletzt, die Polizei sprach von einer regelrechten „Schlächterei“.(Welt.de)
Jesus hat das vorhergesagt. Er spricht nicht nur vom Überhandnehmen der Gesetzlosigkeit und dem Erkalten der Liebe unter den Menschen (Matthäus 24,12). Die Bibel erfüllt sich. Aber wer nur auf Leid und Unglück starrt, auf Terror, Gewalt und Tod, wird verzweifeln oder resignieren. Christen aber sollen mit einem positiven Blick die Weltlage betrachten. Sie fürchten nicht das Ende der Welt, sondern sie freuen sich auf den wiederkommenden Christus und sein Reich (Lukas 21,28).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.