Bei Beckmann-TV: Thomas Gottschalk sagt, er wollte sein Leben Gott widmen.

Thomas Gottschalk hat als Bub mit dem Gedanken gespielt, Priester zu werden.Er bezeichnet sich gern als gläubigen Katholiken und wollte sogar eine Karriere in der Kirche anstreben. Doch Thomas Gottschalk fehlten die richtigen Antworten auf wichtige Fragen.”Ich hätte Karriere gemacht in der Kirche, davon bin ich überzeugt“, so Gottschalk. Doch eine ”relativ wackelige Theorie zum Grundstein meines Lebens zu machen, das hätte ich nicht geschafft“.(Welt.de) Herr Gottschalk ist in Wirklichkeit bekennender Rockstarfan, der unserer Gesellschaft oft nur zwielichtige und abgehalfterte Stars serviert hat und jetzt dreist behauftet, Gott währe eine wackelige Theorie. Aber er stitzt als ausgelutschter Showmaster zwischen Lady Gaga und Howard Carpendale um das verdummte Gltzervolk "unten zu halten":
Gottschalk hat keine Antworten gefunden. Dennoch beeinflusst er seine Fans, die auf ihn schauen und auf ihn hören. Billige Unterhaltung als Antwort auf heutige Fragen zu produzieren, ist so sinnlos, wie einer Kellerassel Rechenaufgaben zu stellen. Aber offensichtlich ist es sowieso bald mit Gottschalk im Fernsehen vorbei. Denn wenn einer schon bei Beckmann erscheint, ist es mit seiner Karriere bald aus. Gottschalk, alter Manngeh und lass die gestressten Leute in Ruhe. Nimm gleich Dieter Bohlen, Heidi Klum und alle diese lästigen Möchtegern-Promis mit! Aber jetzt mal eine Frage an dich und deine dauerredenen Kollegen: Was ist Wahrheit? ‘Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.’ Wahrheit hat also etwas mit zuhören zu tun. ‘Ich bin dazu geboren für die Wahrheit Zeugnis abzulegen.’Jesus gab Zeugnis von Gott und vom Weg zu Gott. Wahrheit steht also in enger Beziehung zu Gott.
Jemand drückte es so aus:
Alles was zu Gott führt ist Wahrheit und alles was von Gott wegführt ist nicht wahr. Gott gebe dir Gnade, die Wahrheit trotz deiner grossen Schnauze zu finden.Hör ihm einfach mal zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.