Das Buch “Das Narrenschiff” erscheint am 11. Februar 1494 in Basel.

“Das Narrenschiff”. Der Titel klingt seltsam, und das Buch ist – noch seltsamer. Es ist eine schier endlose Trottelparade, eine Aneinanderreihung von über 100 verschiedenen Narrentypen, alles in Reimen. Dann prangt auch noch über jedem Typ ein Holzschnitt mit liebevollen Szenen, die zeigen, mit welcher Art von Einfaltspinsel man es zu tun hat. Alle Narren tragen hübsche Ganzkörpernarrenkostüme, nur das Gesicht bleibt frei unter der Eselskappe mit den beiden Glöckchen. Aber die Narren – und das ist der Sinn der Sache – sind eigentlich ganz normale Leute, Frauen und Männer aus allen Gesellschaftsschichten. Auf dem Titelblatt erscheinen sie als chaotische Schiffsbesatzung auf dem Weg in ein fernes Land, das Narragonien heißt.” Br.de

Das folgende Lied und das sehr alte komische Buch sind aktueller den je. Es spiegelt den Zustand dieser Republik wieder.! Wenn du glaubst es geht nicht schlimmer, komm nach Deutschland da gehts immer!!!

Römer 1,22: Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden  (Jer 8,81Kor 1,20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.