Der Dokufilm”Leaving Neverland” erhebt schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson. Viele sprechen von einer “Bombe”.

Bild könnte enthalten: Text
Jeder Mensch wird einmal vor dem Richterstuhl Gottes stehen müssen. Die Bibel sagt in Offenbarung 20, 12: „Und ich sah die Toten, groß und klein, stehen vor dem Thron, und Bücher wurden aufgetan. Und ein andres Buch wurde aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben steht, nach ihren Werken.“
Menschen werden nach ihren Werken beurteilt werden. Die Bibel sagt in Matthäus 16, 27: „Denn es wird geschehen, daß der Menschensohn kommt in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engel, und dann wird er einem jeden vergelten nach seinem Tun.“
 
Das Richtmaß im Gericht wird das Gesetz Gottes sein. Die Bibel sagt in Jakobus 2, 10-12: „Denn wenn jemand das ganze Gesetz hält und sündigt gegen ein einziges Gebot, der ist am ganzen Gesetz schuldig. Denn der gesagt hat ‚Du sollst nicht ehe brechen‘, der hat auch gesagt: ‚Du sollst nicht töten.‘ Wenn du nicht die Ehe brichst, tötest aber, bist du ein Übertreter des Gesetzes. Redet so und handelt so wie Leute, die durchs Gesetz der Freiheit gerichtet werden.“
 
Gottes Gericht wird unparteiisch und gerecht sein. Die Bibel sagt in Apostelgeschichte 17, 31: „Denn er hat einen Tag festgesetzt, an dem er den Erdkreis richten will mit Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat jedermann den Glauben angeboten, indem er ihn von den Toten auferweckt hat.“
 
Niemand wird dem Gericht Gottes entkommen. Die Bibel sagt in 1. Korinther 5, 10: „Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi, damit jeder seinen Lohn empfange für das, was er getan hat bei Lebzeiten, es sei gut oder böse.“
 
Nichts wird im Gericht verheimlicht werden können. Die Bibel sagt in Prediger 12, 14: „Denn er wird alle Werke vor Gericht bringen, alles, was verborgen ist, es sei gut oder böse.“
 
Welches Bild der Gerichtsszene wurde Daniel gegeben? Die Bibel sagt in Daniel 7, 9-10: „Ich sah, wie Throne aufgestellt wurden, und einer, der uralt war, setzte sich. Sein Kleid war weiß wie Schnee und das Haar auf seinem Haupt rein wie Wolle; Feuerflammen waren sein Thron und dessen Räder loderndes Feuer. Und von ihm ging aus ein langer feuriger Strahl. Tausendmal Tausende dienten ihm, und zehntausendmal Zehntausende standen vor ihm. Das Gericht wurde gehalten, und die Bücher wurden aufgetan.

Kommentare

  1. Uli Valentin

    Nunja, wer kann schon sagen was gut oder was ein Übel ist? Da hat doch jemand, unter Einsatz seines Lebens, 1894 einem Jungen das Leben gerettet. Hat ihn aus nem zugefrorenen See gezogen und erfolgreich wiederbelebt. Ob das wohl gut war. Der Junge hieß A. Hitler aber dabei hat sich noch niemand was gedacht….
    Dino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.