Der Sänger der 80er-Jahre-Kultband Talk Talk, Mark Hollis, ist tot. Er wurde 64 Jahre alt.

Anfang der achtziger Jahre gründete Mark Hollis eine der einflussreichsten Popgruppen des vorigen Jahrhunderts: Talk Talk. Dann zog er sich zurück. Jetzt ist er für immer gegangen. TalkTalk wurde von einer mittelmäßigen Synth-Pop-Kombo zu einer der visionärsten Bands der 80er, die sich mit “Color of Spring” und “Spirit of Eden” radikal neu erfand und Kunst über Geld stellte. Dafür gebühren Hollis und Friese-Greene viel Respekt.
Leider wird man in den vielen Nachrufen auf Mark Hollis an die schwachen Anfänge im Mainstream-Einheitsbrei (“Such a Shame”) erinnern und nicht an die wahre Genialität von Talk Talk, die sich auf den letzten Alben offenbart. Such a Shame! Spirit of Eden und Colour of Spring gehören zu den Lieblingsalben der Fans. 64 ist dennoch zu früh. Viele wünschen ihm natürlich R.I.P.. Dabei bitte bedenken:

Bild könnte enthalten: Text
CG-Steinefrenz

Ohne Jesus ist Leben sinnlos und Sterben unerträglich.

Komm zu Jesus und Ruhe noch heute und on alle Ewigkeit in Frieden bei ihm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.