Der Spruch des Tages

Nach welcher Pfeife tanzt du?

Kommentare

  1. Wolfgang

    Erstens können wir Menschen nicht bekehren und zweitens sollen wir das auch nicht. Schließlich ist es Gott, der bekehrt. Zweitens gibt es genug gute Argumente, warum unser Glaube Sinn macht, aber das versteht man erst, wenn man glaubt und drittens ist es unsere Aufgabe von Jesus und Gott zu erzählen, dass Menschen wie du am Ende nicht sagen können: “Hach, mir hat nie jemand etwas von Jesus erzählt, warum sollte ich dann sterben.” Ich will danit jetzt nicht deine Meinung angeifen. Das ist ein Grund, warum ich von Jesus erzählen möchte. Ob du darauf anspringst oder nicht ist für mich nicht von belang, sondern einzig und allein für dich selbst. Aber falls du mit mir diskutieren magst. Schreib eine E-mail. Ich kann aber nicht versprechen, dass ich nichts über meinen Glauben oder über Jesus sage, weil es halt um meine Überzeugung und meine Lebensweise geht. Ansonsten wäre es so wie wenn man mit jemanden über die Spielart von Fußball reden würde und dabei nicht das Wort “Ball ” benutzen dürfte. Bless U wolfgangkoentges@web.de

  2. Angra Mainyu

    Jaja ich weiß dass brauchst du mir nicht zu erzählen. Tu einfach deine Christenpflicht und verzeih mir. Ich kann manchmal einfach nicht anders als auf Himmelschreiende dämlichkeit mit Sarkasmus zu reagieren. Ich würde sehr gerne mit euch eine echte diskussion führen, jedoch wird das immer von bibelzitaten, Abgedroschenen Phrasen und lächerlichen missionierungsversuchen unterbunden. Ich frage mich ernsthaft wie ihr Menschen zu eurem glauben bekehren wollt wenn ihr nicht in der lage seit echte argumente vorzubringen.

  3. Wolfgang

    Spar dir bite deinen Spott. Wenn du nicht ernsthaft diskutieren magst, lass es bitte. Möge mein Vater im Himmel dir vergeben . Schließlich hat er ja seinen Sohn geschickt, damit du gerettet wirst. Bless U

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.