Die unvorstellbare Kraft der Vergebung Gottes.

Kaing Guek Eav war „Folterknecht Nummer eins“ des kambodschanischen Diktators Pol Pot und seiner Roten Khmer und für den Tod von geschätzten 16.000 Männern, Frauen und Kindern verantwortlich, die unter seiner Aufsicht auf bestialische Weise zu Tode gefoltert wurden. Nach dem Ende der Terrorherrschaft bekehrt sich Kaing Guek Eav. Er ist überzeugt: Gott hat ihm vergeben. Als seine Bekehrungsgeschichte bekannt wird, ist die Entrüstung groß. Kann Gott einem 16.000-fachen Mörder vergeben?”

Kommentare

  1. Hans

    Herr S.
    Entschuldigung, das habe ich scheinbar missverstanden mit der Irdischen Läuterung, für Kinder Gottes, also von Jesus Christus frei gesprochenen Menschen kommt NIEMAND mehr in das Strafgericht!
    So etwas wie das Fegefeuer existiert nur in den Lehren der Kath. Kirche, ist aber in der Bibel nirgends zu finden, Andeutungen sind nur in den Apokryphen zu finden, diese sind aber nicht offiziell und fördern Sonderlehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.