Domenica – Deutschlands berühmteste Hure ist tot

Sowas kann natürlich nur in "Bild" stehen:"Sie war der fleischgewordene Sex-Traum vieler Männer: Das Gesicht einer Madonna, mit schwarzen, zurückgebundenen Haaren. Der Körper – ein Lustberg, mit riesigen Brüsten, Umfang 122 Zentimeter, mindestens. Domenica, sie war die Mutter aller Huren.
Am Donnerstag starb die gebürtige Kölnerin „nach kurzer, schwerer Krankheit“ mit 63 Jahren in Hamburg. Dort hat sie auf der Reeperbahn jahrelang angeschafft. Und Männer glücklich gemacht.
Domenicas Körper war krank: Diabetes, Kreislaufprobleme. Auch die Lunge kaputt – zwei Schachteln Zigaretten am Tag forderten ihren Preis.
Endstation eines Lebens, das nie nur auf der Sonnenseite stattfand – obwohl Domenica einen so poetischen Namen trug, italienisch für Sonntag."
Lukas 7:37-38:
"Und siehe! eine Frau, die in der Stadt als eine Sünderin (Prostituierte) bekannt war, erfuhr, dass er im Hause des Pharisäers ein Mahl einnehme, und sie brachte ein Alabasterkästchen mit wohlriechendem Öl, und sie stellte sich hinten zu seinen Füßen hin, weinte und fing an, seine Füße mit ihren Tränen zu benetzen, und sie trocknete sie mit dem Haar ihres Hauptes ab. Auch küsste sie seine Füße zärtlich und rieb sie mit dem wohlriechendem Öl ein.
Lukas 7:47 (es handelt sich immer noch um die selbe Frau)
"Deshalb sage ich dir: Ihre Sünden sind vergeben, obwohl es ihrer viele sind, weil sie viel geliebt hat; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig."
https://www.youtube.com/watch?v=0556u58MvXI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.