Eigenartige Hintergründe des Armbrust-Mordes in Passau:

Torsten W. soll mit mehreren Frauen liiert gewesen sein, die er wie ein Gebieter beherrscht haben soll. Eine ehemalige Nachbarin: „Er hat mit drei Frauen zusammengewohnt. Sie suchten seine Hilfe, weil sie im Leben nicht klarkamen.“ Torsten W. gab sich als Psychologe aus, betrieb in Hachenburg (Rheinland-Pfalz) einen Mittelalter-Shop mit Kampfsportclub. Er mietete einen Pferdehof in Niedersachsen, bezahlte immer mit Bargeld. So berichtet es der Vermieter des Hofes. Dort soll Torsten W. mit den Frauen eine bizarre Wohngemeinschaft gebildet haben. Laut dem Vermieter hätten sich die Frauen extrem unterwürfig verhalten Mit mehreren Frauen Zusammenleben ist ja jetzt von höchster Stelle abgesegnet. Wo es enden kann beweist dieser Fall. Mindestens sechs Menschen fanden den Tod durch eine tödlichen Mixtur aus Perversion, Okkultismus und freiem Sex. Das alles ist schwer nachvollziehbar. Wir sollten unsere Beziehungen so leben, wie es unser Schöpfer für uns vorgesehen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.