Ein Ex-Schwuler und eine Ex-Lesbe heiraten, nachdem sie sich zu Jesus bekehrt haben.

Ronald e Fetima se apaixonaram e se casaram, após uma forte identificação entre suas histórias. (Foto: God Reports)
Ronald e Fetima se apaixonaram e se casaram, após uma forte identificação entre suas histórias. (Foto: God Reports)

Ronald und Fetima verliebten sich und heirateten nach dem sie den gleichen Lebensweg hatten.

Langsam begann Gott, seine Anziehungskraft auf Frauen wiederherzustellen. Er traf eine Frau in der Kirche, Fetima, die überraschend aus dem lesbischen Lebensstil ausbrach. Anfangs konnte er sich nicht vorstellen, wie es wäre, mit einer Frau zusammen zu sein. “Ich dachte, dass keine Frau bei mir sein möchte”, berichtet er.

Sie wurden Freunde und unterhielten sich den ganzen Tag über in sozialen Medien.

Er erzählte Fetima die Details ihrer Vergangenheit und sie erzählte von dem sexuellen Missbrauch, den sie in der Vergangenheit erlitten hatte. Sie hatten Mitgefühl und ermutigten sich gegenseitig, im Glauben an Jesus zu wachsen.

2015 haben sie geheiratet. “Vor der Hochzeit war ich sehr besorgt, weil ich sexuell noch nie mit einer Frau zusammen gewesen war. Ich wollte, dass diese Beziehung Gott verherrlicht. Wir wollten aufpassen, wie liebevoll wir miteinander sind.”

“Wir sind eine Familie geworden”, bemerkt Ronald. “Wir nennen uns die Familie der Freiheit. Es hat mir sehr geholfen, diese Leute zu finden, denn sie sind auf dem gleichen Weg wie ich und wir können uns als Individuen gegenseitig helfen.”

“Es ist teilweise mein Dienst. Ich bin als Prediger des Evangeliums berufen, alle Menschen zu erreichen.” https://guiame.com.br/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.