Gebet für unsere Schwester in Berlin erhört.

Die Hausdurchsuchung in dem Restaurant „Ixthys“ (Altgriechisch: Fisch), das die Christin Young-Ai Park in Berlin-Schöneberg betreibt, war rechtswidrig. Das geht aus einem Beschluss des Landgerichts Berlin hervor.

Im Zuge der Religionsfreiheit, war das ein grober Verstoß und einen Schlag ins Gesicht aller Christen, die das Evangelium furchtlos verbreiten.Gott sei Dank hat in letzter Instanz doch das Gesetz gesiegt und ich wünsche der Dame, dass sie eine finanzielle Entschädigung erhält, für den Verdienstausfall.

Kommentare

  1. Es ist klasse zu hören, dass hier und da noch dieses heranflutende Unrecht gestoppt wird. Wie schön, dass Young-Ai auf diese Weise etwas den Rücken gestärkt bekommt. Doch wird es mit derartigen Angriffen in Zukunft noch massiver werden, dass wir als Christen immer mehr und immer öfter an die Wand gedrängt werden. An diesem Freitag ist ja das Strafverfahren von Olof Latzel vor dem Amtsgericht in Bremen. Da können wir alle auch nuch gespannt sein und weiter beten, dass unser HERR Olaf Latzel stärkt und wunderbar hilft!

  2. Marc

    Wir Christen befinden uns im Krieg….. Politischer Islam, LGBT, Linke u. Liberale sind die Sturmtruppen Satan’s. Diesen Krieg kann man nur durch beharrliches Gebet und der Führung des Hl.Geistes aushalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.