Gestern Abend spät zeigte das Fernsehen «Leaving Neverland». Der umstrittene Dokumentarfilm zeigt den 2009 verstorbenen Michael Jackson als Pädophilen.

Diese Doku war tatsächlich ein absoluter Hammerschlag, spannender als jeder Thriller. Nach dem vierstündigen Film braucht man nochmals weitere vier Stunden, um die schwerverdauliche Kost zu verarbeiten. Nicht nachvollziehbar die Rolle der Mutter, die ihrem 7jährigen Sohn erlaubt, mit einem erwachsenen Mann im gleichen Bett zu schlafen. Die Opfer konnten damals den Missbrauch nicht als schändliche Tat einordnen. Erst als ihre Kinder im gleichen Alter waren wie sie damals, wurde es ihnen bewusst, was ihnen tatsächlich angetan wurde. Erst dann konnten sie sich durchringen, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen. Was tun Eltern nicht alles, damit ihr Kind berühmt wird und mal ganz gross heraus kommt. In unzähligen Mini Stars Show rund um den Globus peppen Eltern ihre Kinder auf, welche dann auf der Bühne in sexy Aufmachung einem Publikum gefallen wollen. 
Wozu ist man dann erst bereit, wenn ein Michael Jackson am eigenen Kind einen Narren gefressen hat? Und warum zahlte Jako in den 90ern 23 Millionen Dollar an die Familie eines seiner Bettgenossen obwohl er vor Gericht frei gesprochen wurde.
Wenn man sieht wieviele quotenbolzende Talentshows heute auf der ganzen Welt produziert werden kann man sich vorstellen, wieviele weiter Opfer auf dem Planeten herum stapfen. Beweisen ist sicher schwierig. Doch fragt man sich, wer würde schon sein siebenjähriges Kind bei einem Erwachsenen im gleichen Bett übernachten lassen, unabhängig davon wie berühmt diese Person ist? Es haben nachweislich mehrere Kinder bei Jacko im gleichen Bett übernachtet, das hat er ja zugegeben und gesagt, das sei was ganz normales. Ist das wirklich normal? Er ist kein Verwandter, sondern ein Fremder! Heutzutage darf man als erwachsener Mann nicht mal auf einen Spielplatz, geschweige ins gleiche Bett. Die ganze Sache stinkt gewaltig! Doch ist es juristisch nicht bewiesen und jetzt nach Jackos Ableben ist es schwierig zu beweisen was passiert ist. Einer weiß es:

Psalm 139, 
HErr, Du erforschest mich und kennest mich. Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege. Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HErr, nicht alles wissest. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Solche Erkenntnis ist mir zu wunderbar und zu hoch; ich kann sie nicht begreifen. Wo soll ich hin gehen vor deinem Geist, und wo soll ich hin fliehen vor deinem Angesicht?

Psalm 139, 23
Erforsche mich, Gott, und erfahre mein Herz; prüfe mich und erfahre, wie ich’s meine. 
Und siehe, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege.

Psalm 7, 10
Laß der Gottlosen Bosheit ein Ende werden und fördere die Gerechten; denn du prüfst Herzen und Nieren.

Jeremia 17, 10
Ich, der HErr, kann das Herz ergründen und die Nieren prüfen und gebe einem Jeglichen nach seinem Tun, nach den Früchten seiner Werke.

Lukas 8, 17
Denn nichts ist verborgen, das nicht offenbar werde, auch nichts Heimliches, das nicht kund werde und an den Tag komme.

Lukas 12, 2
Es ist aber nichts verborgen, das nicht offenbar werde, noch heimlich, das man nicht wissen werde.

Matthäus 10, 29.30
Kauft man nicht zwei Sperlinge um einen Pfennig? Dennoch fällt deren keiner auf die Erde ohne euren Vater. 
Nun aber sind auch eure Haare auf dem Haupte alle gezählt.

1. Timotheus 5, 24
Etlicher Menschen Sünden sind offenbar, daß man sie zuvor richten kann; bei etlichen aber werden sie hernach offenbar.

1. Johannes 3, 10
Daran wird’s offenbar, welche die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels sind. Wer nicht recht tut, der ist nicht von Gott, und wer nicht seinen Bruder liebhat.

Hebräer 4, 12.13
Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer denn kein zweischneidig Schwert, und dringt durch, bis daß es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens. Und keine Kreatur ist vor ihm unsichtbar, es ist aber alles bloß und entdeckt vor seinen Augen. Von dem reden wir.

Offenbarung 2, 23
Und alle Gemeinden sollen erkennen, daß ich es bin, der die Nieren und Herzen erforscht; und ich werde geben einem jeglichen unter euch nach euren Werken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.