gott-los glücklich!?

„Das Thema „Gott“ kann man auf die Zeit nach dem Leben verschieben; das war meine Meinung. Ich hatte alles im Griff und war „Gott-los glücklich“. Dazu trugen unter anderem Gesundheit, eine gute Kindheit, ein wunderbarer Ehemann und drei grossartige Kinder bei. Was will man mehr?

Ein verlängertes Wochenende mit meinem Mann stand bevor. Der geschäftliche Anlass versprach spannend zu werden. Als Teil des Rahmenprogramms war ein Gottesdienst angesagt, den wir eher widerwillig besuchten. Doch dann liess mich eine Aussage des Redners aufhorchen.

Es gab doch tatsächlich etwas das ich noch nicht besass: Die Gewissheit, nach dem Tod in den Himmel zu kommen und das ewige Leben bei Gott zu verbringen. – DAS wollte ich haben! – Wer will schon nicht in den Himmel? Doch wie kommt man dort hin?

Die Antwort bekam ich an jenem Sonntag:

Gott schenkt uns durch Jesus Christus das ewige Leben. Wir haben die Wahl dies als Geschenk anzunehmen. Jedoch müssen wir uns rechtzeitig, zu Lebzeiten dafür entscheiden.

Hast du im Falle deines Todes vorgesorgt? Hast du Festgehalten was mit deiner leblosen Hülle oder deinem Besitz nach dem Tod geschehen soll? Patientenverfügung, Organspendeausweis, Planung der Beerdigung, Testament? Im Licht der Frage: „Gibt es ein Leben nach dem Tod und wo wirst du es verbringen?“ verblasst die Frage nach der sterblichen Hülle und Besitz.

Ich werde die Ewigkeit glücklich bei Gott verbringen, ohne Schmerzen, Trauer und Leid. – Auch ich habe vorgesorgt! Eine Vorsorge die Ewigkeitswert hat.

Früher war ich sehr überheblich und überzeugt, mein Glück selber erarbeitet zu haben. Trotzdem brachte Gott in seiner Liebe zu mir so viel Gelingen in mein Leben. Er liess zu dass ich „Gott-los glücklich“ war. Heute weiss ich, dass all mein Glück ein Geschenk von Ihm ist. Das grösste Geschenk aber, das ich je erhalten und angenommen habe, ist das ewige Leben.“ mystory.me/story/alexandra-buser/

Kommentare

  1. Stifi

    Hallo Ralf,

    Du kennst das Leben eines echten Christen nicht. Das ist alles andere als langweilig.

    Jesus verspricht Dir: Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben
    sollen. (Joh 10,10) Und das im Überfluss. hi, Ja auch ich durfte das erleben. Früher war ich auch ein Hans Dampf in allen Gassen, hatte auch Eure Blabla-Meinung und habe mich geärgert über solche Kommentare. Bis es mir mal richtig sch… ging. Wo ich niemand mehr hatte, der mich verstand und helfen konnte. Merk Dir, eines Tages kommt mal der Tag, da stehste vor Gott und dann…. hoffentlich guckst Du dann nicht ganz ungläubig. Echt im Ernst. Denk drüber nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.