Händewaschen – nein Danke. Gott – nein Danke.

Händewaschen – nein Danke. Gott – nein Danke.

«Gott – nein danke!» – das sagen viele. Und sie haben gute Gründe dafür. Wie gut die Gründe wirklich sind, zeigt sich allerdings erst, wenn man sie einmal auf einen anderen Bereich des Lebens anwendet, beispielsweise auf das Waschen. Hier eine Kostprobe:
– Als Kind wurde ich immer zum Waschen gezwungen.

– Menschen, die sich waschen, sind Heuchler. Sie glauben, sie seien sauberer als andere Menschen.

– Es gibt so viele verschiedene Seifensorten. Ich weiss nicht, welche für mich die richtige ist.

– Ich habe mich früher gewaschen, aber ich fand es langweilig. Da habe ich aufgehört.

– Ich wasche mich immer noch, aber nur zu besonderen Anlässen wie Weihnachten oder Ostern.

– Keiner meiner Freunde wäscht sich.

– Ich bin noch jung – aber wenn ich älter und ein bisschen schmutziger bin, dann wasche ich mich vielleicht.

– Leute, die Seife herstellen, sind nur hinter dem Geld her.

Übrigens: Wer das liest, sollte nicht nur darüber lachen. Heute wissen wir, wie wichtig Händewaschen ist. Heute sollten wir noch mehr wissen, wie wichtig der rettende Glauben an einen liebenden Gott ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.