Ist es tatsächlich nötig einen Impfstoff zu entwickeln ? Kein Mensch kann wissen ob die “zweite Welle”kommt.

Coronaviren als typische Erreger von Erkältungskrankheiten sind jedes Jahr für Millionen von Infektionen verantwortlich und diese ansonsten banalen Erkältungskrankheiten enden für 8% der infizierten älteren multimorbiden Menschen mit Komplikationen wie Pneumonien tödlich. Es wird hingenommen. Aber dieses Jahr schnappte die Menschheit über. Sie war bereit dazu, weil “vorneurotisiert”. Wenn man anfängt, jedes Feinstaubkörnchen hin und her zu drehen und sich überlegt, wer daran wohl als nächstes vorzeitig sterben könnte, der benötigt natürlich keine Hirnwäsche mehr, um in Panik zu geraten. – Vielleicht reagierten die politisch Verantwortlichen auch so ängstlich, weil sie wussten, dass sie tatsächlich nicht auf eine Pandemie vorbereitet waren (fehlende Schutzmaterialien in jedem Staat!). Sie mussten somit auch die Sprache mit ihren Begriffen beherrschen, um die Grundrechte unwidersprochen einzuschränken.
Vielleicht erfindet man dazu auch noch die Wortschöpfung “Corona-Klima”, das darauf hinweisen soll, wie schön doch zumindest das Wetter in dieser Zeit war. “Klima” schafft auch gleichsam die Verbindung zu einem anderen, etwas in Vergessenheit geratenen Thema. Alle waren überzeugt, dass das Virus dem Klima gut tue. Was aber eine grobe Fehleinschätzung war. Das kann aber die Einstellung zum Flugverkehr und Autoverkehr vielleicht wieder richtig rücken.

Bleibt zum Schluß noch der “Corexit”, der Corona Exit, der langsame Ausstieg aus dem “Corona-Wahnsinn”, den wir alle sehnlichst erwarten. Corexit assoziiert einen korrekten Ausstieg aus einer Zeit, die uns die im kollektiven Unterbewusstsein für immer erhalten bleiben wird.

Covid-19 wurde zunächst unterschätzt und wird seit März 2020 durch die etablierten Medien mit irreführenden Zahlen und selektiver Betrachtung zu einer Pandemie hochgeschrieben. Die Politiker der meisten Staaten sind Amok gelaufen. Mittlerweile nehmen die Neuinfektionen stark ab. Die Bevölkerungen sind von Shut-Downs und Lock-Downs ermüdet, hinterfragen die Massnahmen und den Sinn der dahinter steht. Sehr wahrscheinlich wird sich das Leben in den meisten Staaten in den kommenden 3 Monaten normalisieren.

Mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit wird ein Impfstoff wenn er einst zur Verfügung steht niemanden mehr interessieren.

Fürchte nicht, lieber Mensch, dass dein Leben enden wird, sondern fürchte viel mehr, dass es nie begonnen hat. Wahres Leben gibt es nur in Gott. Im Dschungel dieser Krise kann uns nur der Herr sicher ans Ziel bringen.

Kommentar

  1. Thomas

    Natürlich müssen in einer globalisierten Welt, der Plutokratie,
    immer neue Geldquellen erschlossen werden, um das Billionenvermögen,
    der Hedgefondsanleger zu verzinsen, auf Kosten des nationalen Steuerzahlers.
    Nun werden Billionenkredite aufgenommen, zu Lasten der Steuerzahler,
    um Firmen zu stützen und zu retten, die den Reichsten der Erde gehören.
    Das Geld wird sich bei Banken geliehen, deren Eigentümer ,oder eben Aktionäre,
    die selben Leute sind. Diese Banken, holen sich wiederum, das Geld von den
    Zentralbanken, welche das Geld einfach druckt und mit wenig oder null Zins,
    an das Finanzsystem weitergibt und dieses wiederum leiht es dann den Nationen, mit Zinsgewinn. Das ist dumm und krank. Statt sich nun endlich,
    durch die Coronakrise, von den superreichen Parasiten zu befreien, in dem
    es Steuergelder nur bei bestimmender Aktienmehrheit gibt, oder eigenes Geld,
    aus den Steueroasen eingesetzt wird – werden die Völker verschuldet und die
    Profiteure sind die Superreichen und ihre Hedgefond – im übrigen die Einzigen,
    welche jetzt einen riesigen Gewinn einfahren. Mehr Dummheit, ist nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.