Japan trauert um die Opfer der Flutkatastrophe auf denen die Deutschen mit ihrer Antiatomhysterie herumgetrappelt sind.

In Deutschland hat man aus der Naturkatastrophe in Japan flugs eine von Menschen angerichtete Katastrophe gemacht. Und das aus schnöden politischen Interessen. Tatsächlich sehen die Opferzahlen aber doch so aus.
20.000 Tote – Verursacher Mutter Natur
0 Tote – Verursacher Atomkraftwerk Fukushima
Wer ist also schlimmer? – Aber die grünen Ideologen lügen uns die Taschen leer mit ihrer Heilslehre. Ich bin auch kein Fan der Atomindustrie, aber dieser zynische Missbrauch einer Naturkatastrophe stinkt zum Himmel.
Selbst nach zwei Jahren schaffen es einige Medien nicht
ein realistisches Bild der Katastrophe abzugeben. Ja, es gab eine Katastrophe in Japan mit einem Erdbeben und Tsunamie. In Deutschland gab es dafür kaum Anteilnahme oder ein Fünkchen Solidarität mit einer schrecklichen Pietätlosigkeit wurde Politik auf dem Rücken der Todesopfer gemacht. Dafür wurde ein Reaktorunglück aufgebauscht, auch ohnegleichen auf dieser Welt. Diese Meinungsfabrikanten sollten sich dafür schämen, wenn sie noch ein Quentchen Anstand haben. 

www.soulsaver.de/weltgesc…zwischen-sein-und-schein/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.