Jesus rettet den kollabierenden “Jesus rettet”-Läufer.

Wunderbare Geschichte aus den USA: Wie die “St. Paul Pioneer Press” berichtet, ging der 25-jährige Tyler Moon in Minneapolis bei einem 10-Meilen-Rennen an den Start. Statt seines Namens ließ er sich auf sein Rennhemd “Jesus Saves” – “Jesus rettet” drucken. Da wusste er noch nicht, wie prophetisch diese Aufschrift sein sollte. Denn nach acht Meilen kollabierte Moon plötzlich, sein Herz hörte auf zu schlagen. Er schlug auf den Boden auf, brach sich Knochen in seinem Gesicht.

Sein Glück: Direkt hinter ihm lief ein Krankenpfleger, der sofort die Wiederbelebung begann und ihm damit das Leben rettete. Der Name des Mannes: Jesus Bueno. Der Retter lief das Rennen sogar noch zu Ende. “Es war ein sehr angsteinflößender Moment”, zitiert ihn die Zeitung. Focus.de

1. Timotheus 4,9-10: “Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert. Denn dafür arbeiten und kämpfen wir, weil wir unsre Hoffnung auf den lebendigen Gott gesetzt haben, welcher ist der Heiland aller Menschenbesonders der Gläubigen.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.