Jürgen Werth: Zeugnis von seinem Leben.

Im Juni 1963 als achtes Kind geboren. Bis zu meinem 18 Lebensjahr in Leuna aufgewachsen, ein in der Schule auffälliger, ansonsten angepasster Mitläufer im Leben. Dann der krasse Einschnitt – obdachlos, orientierungslos, auf Parkbänken schlafen.
10. Oktober 1981 – ich kapituliere mit meinem Leben und bete das erste Mal:
“Herr Jesus, ich komme zu dir wie ich bin. Ich bitte dich um Vergebung, dass ich bisher ohne dich gelebt habe. Ich lade dich in mein Leben ein. Du sollst von nun an der Herr in meinem Leben sein.”
Und Gott kam mit seiner heilenden Liebe. Er veränderte mein Leben, heilte, befreite mich und nahm mich in seinen Dienst.
Die letzten 37 Jahre meines Lebens habe ich die Liebe Gottes so in unterschiedlichster Weise erlebt und bin total beschenkt worden. Dies möchte ich gerne mit so vielen Menschen wie möglich teilen. Weiter: https://jwerth.de/pdf/bio.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.