Kann die Philosophie tragfähige Antworten geben?

Das Wort »Philosophie«, das manche modern auch mit »Intellektualismus« übersetzen, meint im Grunde die Liebe zur Weisheit, hat dann aber noch eine weitere Bedeutung angenommen, nämlich die Suche nach der Wirklichkeit und nachdem Sinn des Lebens.Die meisten menschlichen Philosophien sind in hochkomplizierter, theoretischer Sprache abgefasst. Sie gehen glatt über die Köpfe der normalen Menschen hinweg.Sie richten sich an solche, die gerne alle ihre intellektuellen Kräfte dafür einsetzen, um menschliche Gedankengänge mit schwer verständlichen Worten auszudrücken. Offen gesagt sind aber alle menschlichen Philosophien völlig unangemessen.In unserem Text heißen sie »leerer Betrug«. Sie sind begründet auf den Vorstellungen der Menschen von der Natur aller Dinge und lassen Christus ganz außer Acht. Von einem so berühmten Philosophen wie Bertrand Russell wird erzählt, dass er gegen Ende seines Lebens gesagt haben soll: »Ich habe mittlerweile erkannt, dass die Philosophie völlig ausgelaugt ist.«Ein weiser Christ lässt sich nicht einfangen von dem hochtrabenden Unsinn der modernen Intellektuellen. Er weigert sich, sich vor dem Altar der menschlichenWeisheit zu verneigen. Stattdessen erkennt er, dass alle Schätze der Weisheit und des Wissens in Jesus Christus begründet sind. Er überprüft alle menschlichen Philosophien am Wort Gottes und verwirft alles, was der Heiligen Schrift entgegensteht.Er kommt sich nicht minderwertig vor, weil er sich mit den Philosophen nicht in ihrer fremdwortgespickten Sprache unterhalten oder ihnen in ihren verschlungenenGedankengängen folgen kann. Er misstraut ihnen sogar, weil sie es nicht fertig bringen, ihre Botschaft auf einfache Weise auszudrücken, und er freut sich daran, dass das Evangelium von solcher Art ist, dass auch ganz simple Menschen, selbst wenn sie dumm sind, es doch begreifen können.Er entlarvt die modernen Philosophien als Verlockungen der Schlange, die sagt:»Ihr werdet sein wie Gott« (1. Mose 3,5). Hier wird der Mensch versucht, seinen Verstand über die Gedanken Gottes zu erheben. Aber der kluge Christ widersteht derLüge Satans. Er verwirft menschliche »Vernünfteleien und jede Höhe, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt« (2. Korinther 10,5).
»Seht zu, dass niemand euch einfange durch die Philosophie und leeren Betrug nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt und nicht Christus gemäß!« Kolosser 2,8 MacDonald/Clv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.