“Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” (Der kleine Prinz)

Ein Missionar sucht monatelang nach einem Wort für “Glaube”. Eines Tages kommt ein Eingeborener zu ihm und sagt:

“Du erzählst uns von Jesus und sagst, er sei für uns gekreuzigt und auferstanden. Hast Du Jesus gesehen?”

“Nein”.

“Bestimmt aber dein Grossvater!”

“Auch nicht.”

“Dann lebt Jesus gar nicht in deiner Heimat, woher weisst du dann, dass Jesus lebt?”

Unterdessen hatte sich eine Wolke vor die Sonne geschoben.

“Siehst du die Sonne?” fragte der Missionar.

Der Mann schüttelte den Kopf.

“So ist es auch mit Jesus. Die Sonne scheint, auch wenn du sie nicht siehst. Ich sehe Jesus nicht und weiss doch, dass er lebt!”

Der Mann dachte lange nach, dann sagte er: “Ich verstehe dich. Dein Auge hat Jesus nicht gesehen, aber dein Herz kennt ihn. Mit dem Herzen hast du Jesus gesehen!”

Nun hatte der Missionar das Wort für “Glaube” gefunden: “Jesus mit dem Herzen sehen.”

Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!

(Johannes 20, 29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.