Michael Kotsch zur feierlichen Eröffnung der amerikanischen Botschaft.

Heute wurde die amerikanische Botschaft in Jerusalem feierlich eröffnet. Der Protest einiger Palästinenser ist groß. In der Realität ist dieser Schritt eigentlich weitgehend unbedeutend. Bereits am 4. Januar 1950 erklärte Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt. Zahlreiche Länder hatten in der Vergangenheit bereits ihre Botschaft in Jerusalem. 2017 hatten Russland und die Tschechische Republik Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt.

„Von David, ein Wallfahrtslied. Ich freute mich über die, die mir sagten: Lasset uns ziehen zum Hause des HERRN! Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem. Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammenkommen soll, wohin die Stämme hinaufziehen, die Stämme des HERRN, wie es geboten ist dem Volke Israel, zu preisen den Namen des HERRN. Denn dort stehen Throne zum Gericht, die Throne des Hauses David. Wünschet Jerusalem Frieden! Es möge wohlgehen denen, die dich lieben! Es möge Friede sein in deinen Mauern und Glück in deinen Palästen! Um meiner Brüder und Freunde willen will ich dir Frieden wünschen. Um des Hauses des HERRN willen, unseres Gottes, will ich dein Bestes suchen.“ (Psalm 127) M. Kotsch

Kommentar verfassen