Michelangelo hatte Recht: Die Hölle ist die Wahrheit, die wir zu spät sehen.

Eine Witwe erzählte mir von dem Sterben ihres Mannes. Zu seinen Lebzeiten wollte er nicht viel wissen von einer Nachfolge Jesu. Er meinte, wenn einmal der Tod kommt, dann sage ich: “Mein Gott, ich bitt durch Christi Blut, mach’s nur mit meinem Ende gut.” Eines Abends nach der Arbeit, als er sich wie gewöhnlich zu Bett legte, konnte er plötzlich nicht mehr sprechen. Er hörte wohl alles, aber es war ihm nicht mehr möglich, seinen Sterbevers zu sagen. Am andern Vormittag ist er gestorben. Gott lässt sich nicht verspotten!

Autor unbekannt

Kommentar verfassen