Olaf Latzel, Pastor der Bremer St.-Martini-Gemeinde, predigt weiter.

Pastor Latzel folgt allein der Heiligen Schrift und seinem Gewissen. Das Einzige, das man ihm vorwerfen kann, ist die unglückliche Formulierung bzgl. Homosexueller, für die er sich bereits entschuldigt und seine Haltung dazu klargestellt hat.
Der Fauxpas des Pastors war für die Anhänger der LGBTQ-Community willkommener Anlass, um gegen die verhaßte, christliche Kirche zu wettern. Olaf Latzel ist eben nicht gerade ein bequemer Geistlicher – da unterscheidet er sich wohltuend von den Friede-Freude-Eierkuchen-Predigern, die atemlos jedem Zeitgeist und der Political Correctness hinterher hecheln. Auch sieht er es nicht als seine Aufgabe an, mit der gewaltaffinen und zur Gewalt aufrufenden Ideologie Islam zu kuscheln und sich ihr anzubiedern, wie es die meisten seiner Berufskollegen heutzutage in widerwärtiger Weise tun.
Pastor Olaf Latzel verdient Respekt für seinen Mut in einer Zeit, die sich “ihren Gott” zurecht zimmert. Th.D.

Kommentare

  1. H

    SuperLatzel.

    Gott segnet Ismael, den Vorfahren Mohammeds und seine Nachfahren. Latzel macht sich über den Islam lustig.

    Die Bibel sagt, der Buchstabe toetet und löscht den Geist aus (‘Niemand kommt in den Himmel, es sei denn er sei von Neuem geboren und wie der Geist, von dem man nicht weiß woher er kommt und wohin er geht’). Latzel nennt sich Bibel, d.h. buchrollentreu.

    Lot, Bewohner Sodoms nennt die Sodomiter ‘Brüder’, Gott hätte ganz Sodom verschont, wenn er auf Drängen Abrahams nur eine geringe Anzahl Gerechter in Sodom gefunden hätte, in Sodom geht es um homosexuelle Gewalt, Latzel nennt Homosexuelle, die freiwillig homosexuelle Verbindungen eingehen Verbrecher.

    SuperLatzel,.

    Herr lass Hirn regnen. Heute, wenn Ihr seine Stimme hört, verhärtet Eure Herzen nicht.

    Gibt es noch einen unter uns,der umkehrt und
    Busse tut, bevor es zu spät ist ?

  2. Monika

    Mir gefällt sein Mut auch. Der HERR segne ihn und die St. Martinigemeinde überaus stark. Er erinnert mich an Bonhoeffer und die bekennende Kirche.
    Gott wird ihn und seine Familie und seine Gemeinde und die, die mit ihnen sind für ihren Mut reich belohnen.

  3. Thomas

    Jesaja 19 vom Allmächtigen ( dem Einzigen, im übrigen)

    11 Nichts als Toren sind die Fürsten von Zoan, die weisen Ratgeber des Pharao; ihr Ratschlag hat sich als töricht erwiesen. Wie könnt ihr denn zum Pharao sagen: Ich bin ein Sohn der Weisen, ein Sohn der uralten Könige? 12 Wo sind denn deine Weisen? Sie sollen dir doch verkünden und erkennen, was der Herr der Heerscharen über Ägypten beschlossen hat! 13 Die Fürsten von Zoan sind zu Narren geworden, getäuscht sind die Fürsten von Noph; die Anführer[2] seiner Stämme haben Ägypten irregeführt. 14 Der Herr hat einen Taumelgeist[3] unter sie ausgegossen, so daß sie Ägypten in all seinem Tun irreführen, wie ein Trunkener herumtaumelt in seinem Erbrochenen. 15 Und für Ägypten wird keine [rettende] Tat mehr übrigbleiben, die Haupt oder Schwanz, Palmzweig oder Binse ausrichten könnten.[4]

    Das kommt mir irgendwie bekannt vor als germanisches Déjà vu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.