SCHUSTER, BLEIB BEI DEINEN LEISTEN …!

Ein Problem erkannt zu haben, heißt noch lange nicht, dass man es selber lösen muss. Viele Aufgaben übersteigen unsere Möglichkeiten, Kräfte oder Begabung, trotzdem müssen sie nicht liegenbleiben. In der Geschichte hier brachte ein weiser Rat eine verfahrene Situation meisterlich ins Lot und dies hatte noch weitere positive Auswirkungen. Die Anweisungen der Apostel waren so klug, dass sie nicht mal bei der Einsetzung der Diakone anwesend sein mussten, sondern sich weiter dem Wesentlichen widmen konnten, nämlich dem Wort Gottes (um Gottes Wege besser zu verstehen) und dem Gebet (um mit Gott in Verbindung zu stehen und sich Weisung zu holen).1) Sie bestimmten die Anzahl der Diakone (7), nicht zu wenige, nicht zu viele. 2) Sie stellten sicher, dass diese Männer eine breite Anerkennung fanden. 3) Es musste klar sein, dass sie Gott alleine gehorchen, so dass man sicher sein konnte, dass niemand bevorzugt würde. 4) Sie mussten für ihre Weisheit bekannt sein, d. h. mit schwierigen Situationen besonnen und klug umgehen können. Die Anweisungen der Apostel waren klar, angenehm und zielführend. Zudem wuchsen die 7 Diakone durch die übertragene Verantwortung und alle lernten, wie man gemeinsam Probleme löst. ob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.