Scottie Scheffler gewann Mitte April erneut die Masters in Augusta. Der Glaube prägt sein Leben, bekennt er offen.

Der derzeit weltbeste Golfspieler Scottie Scheffler bekennt, dass der Glaube das Wichtigste in seinem Leben ist. „Ich glaube an Jesus. Im Letzten denke ich, dass das mich am allermeisten definiert… ich bin berufen, um Gott die Ehre zu geben“, sagte der 27-jährige US-amerikanische Profigolfer in einem Mediengespräch, von dem LifeSiteNews berichtet.

Den Sinn im Leben gebe ihm nicht das Golfspielen, sondern der Glaube an Gott, erklärte Scheffler, der Anfang Jänner 2024 der Erstplatzierte auf der Golfweltrangliste war und auf der PGA-Tour spielt. Am 14. April 2024 gewann er das legendäre Masters Turnier in Augusta.

„Mir fehlen die Worte dafür, was es mir bedeutet, dieses Turnier zum zweiten Mal zu gewinnen“, sagte er gegenüber Medien. Ebenso sei er überwältigt davon, Ende April zum ersten Mal Vater zu werden, verriet er. „Was für eine Phase in meinem Leben!“

Auf die Frage, wie sehr ihn das Golfspielen präge, sagte er: „Hoffentlich prägt es mich nicht zu sehr, denn Golf ist definitiv ein egoistischer Sport. Ich bin gläubig. Ich glaube an einen Schöpfergott… Mir ist hier eine Plattform gegeben, wo ich mich messen und mein Talent zeigen kann.“ Scheffler: „Am meisten prägt mich der Glaube.”

Anfang 2022 bei seinem ersten Sieg der Masters erklärte er: „Der Grund, warum ich Golf spiele ist: Ich versuche, Gott die Ehre zu geben für all das, was er in meinem Leben getan hat. Meine Identität besteht nicht in einem Golf-Punktestand.“ (LifeSiteNews / pk)

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.