Urteil in Berlin: Schule muss Gebetsraum für Muslime organisieren.

In "Welt.de" gefunden:"In Berlin hat ein Gymnasiast erfolgreich dafür geklagt, in seiner Schule die Möglichkeit zum täglichen Gebet zu erhalten. Der 16-jährige Muslim war mit diesem Anliegen bei der Schule auf taube Ohren gestoßen. Nun entschied das Berliner Verwaltungsgericht, dass ihm eine Gebetsstätte zur Verfügung gestellt werden muss.Los, ihr Berliner Christen, nun fordert alle eine kleine Kapelle in jeder Schule eurer Kinder – das ist jetzt euer Recht! Gleiches Recht für alle. Ausserdem kann man gespannt sein wie unsere Berliner Politiker das komische Urteil dem Volk erklären wollen, nachdem sie den Religionsunterricht abgeschafft haben und dafür Ethik eingeführt haben.Was für ein Irrsinn.In München gibt es Bombendrohungen gegen das Oktoberfest und in Berlin werden Gebetsräume eingerichtet.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.